Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Ausfahrt am 28.10.2018   click    + + +   Bericht Ausfahrt am 14.10.2018   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Mehrtagestouren (Früh-) Herbsttour 10.-12.08.2007 (neuer Termin)
nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4364
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 06.08.2007, 14:09   Titel:

Also noch wollen wir die Hoffnung mal nicht aufgeben
aber der Wetterbericht sieht derzeit nicht rosig aus. Rolling Eyes

Aber unabhängig davon noch einmal der Hinweis
für die Berliner: wie besprochen treffen wir uns am
Freitag ab 9.30 Uhr an der Brücke. Wenn das Wetter
es zulassen sollte, geht es dann quer durch den
Harz zur Tonenburg.

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Mister Wu 
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 15.01.2007
Beiträge: 43
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 07.08.2007, 07:45   Titel:

Ron hat Folgendes geschrieben:
für die Berliner: wie besprochen treffen wir uns am Freitag ab 9.30 Uhr an der Brücke.

Ist ja drollig, dann sehen wir uns ja am Freitag. Very Happy
Unser "Betriebsausflug" trifft sich auch um 9:30 an der Brücke.
Wir fahren dann aber Richtung Süden.
_________________
ciao, Frank
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
dr.pc 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 117
Wohnort: Ahrensburg   
BeitragVerfasst am: 07.08.2007, 14:53   Titel: Herbstreffen im August

Hi Leutz, ich habe extra für's Treffen einen neuen Vorderreifen bestellt.
Der alte hat nu' nach 27000 km doch noch vor'm Treffen das Profil
abgelegt.
Ich werde noch beide Bikes herausputzen, denn das Wetter soll ja gut
werden..... Twisted Evil
Liebe Grüße aus Ahrensburg Jörg und Angelika
_________________
Das Fluchen ist die einzigste Sprache,
die alle Programmierer beherrschen....
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
sonnenmoni 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Oranienburg OT Zehlendorf   
BeitragVerfasst am: 07.08.2007, 21:01   Titel:

Hallo an alle die am Freitag sich auf den Weg machen zur Tonenburg!!!
Ich wünsche euch allen viel Spass und natürlich schönes Wetter,das ihr mir ja alle wieder heile und gesund zurückkommt (bzw.nachhhause).
Schade das ich nicht beisein kann ,hätt mich gefreut mal wieder Jörg und Angelika zu sehen...vorallem juckt es so komisch in den Händen.... Laughing
Aber ich hoffe zum Herbst wird es was...zumindest mit meinen Mopped.
Also viel viel Spass und gute Laune.

Lieben Gruß Moni
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
dr.pc 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 117
Wohnort: Ahrensburg   
BeitragVerfasst am: 08.08.2007, 00:23   Titel: Schade das ich nicht beisein kann

sonnenmoni hat Folgendes geschrieben:
~

Schade das ich nicht beisein kann ,hätt mich gefreut mal wieder Jörg und Angelika zu sehen...
~

Lieben Gruß Moni


Hi Moni, wir kommen mit Sicherheit noch nach Bääärlin, dann gehen wir mal schön zusammen Essen und ?? Rolling Eyes

Gruß Jörg und Angelika
_________________
Das Fluchen ist die einzigste Sprache,
die alle Programmierer beherrschen....
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4364
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 09.08.2007, 14:51   Titel:

Hm ... also das Wetter schlägt Kapriolen! Confused

Derzeit sieht es danach aus, daß wir am
Freitag bei Regen starten und im Trockenen
ankommen. Der Sonnabend könnte auf
unserer geplanten Tour trocken bleiben und
die Heimfahrt am Sonntag beginnt trocken
und könnte dann in Berlin wieder nass werden.

Es ist also (wieder einmal) völlig durchwachsen. Shocked

Aber was soll's? Umso schöner werden die
Abende. Bier trinken

Ich freue mich jedenfalls auf morgen. Razz

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
jochen47 
Gast

 





  
BeitragVerfasst am: 09.08.2007, 23:34   Titel:

Hi Leute,
ich wünsche euch eine trockene und "Knitterfreie" Tour
viel Spaß und eine gesunde Heimfahrt.
Gruß Jochen Bier trinken
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
dr.pc 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 117
Wohnort: Ahrensburg   
BeitragVerfasst am: 13.08.2007, 11:21   Titel: Herbsttour 10.8 - 12.8

Hi Leutz, es war eine SUPER Tour mit SUPER Leuten.
Und das Wetter war noch besser, wenn es auch am Freitag nicht so
ausgesehen hat.
Alles in Allem einfach supie.....

Und für alle die es noch nicht gesehen haben!!!

Arno und Martina auf 'ner GS !

Gruß Jörg
_________________
Das Fluchen ist die einzigste Sprache,
die alle Programmierer beherrschen....
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Busa_Jens 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 12.01.2007
Beiträge: 147
Wohnort: Teltow   
BeitragVerfasst am: 13.08.2007, 12:35   Titel:

Kann ich nur Bestätigen.
War eine Super Tour mit noch besseren Wetter !!!
Und netten Leuten!!!

Gruß Jens
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4364
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 13.08.2007, 12:49   Titel:

Jo, war eine klasse Tour und alle sind auch wieder in einem
Stück heile gelandet. Bericht kommt heute abend. Bin gestern
glattweg auf der Couch eingeschlafen - immer diese kurzen
Nächte auf diesen Touren. Bier trinken

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
dr.pc 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 117
Wohnort: Ahrensburg   
BeitragVerfasst am: 13.08.2007, 23:56   Titel: Die Externsteine

Hier für alle die es interessiert.

Der Link zu mehr über die Externsteine.

http://www.paranormal.de/erde/extern.html

Gruß Jörg Twisted Evil
_________________
Das Fluchen ist die einzigste Sprache,
die alle Programmierer beherrschen....
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4364
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 14.08.2007, 14:54   Titel:

Mit ein wenig Verspätung hier er Bericht:

Wettertechnisch schien es ja ein spannendes Wochenende zu werden. Aber glücklicherweise kam es nicht ganz so schlimm, wie befürchtet. Im Gegensatz zur Pfingsttour hatten wir zwei völlig trockene Tage und auch die Anfahrt am Freitag war trotz kleiner Nieseleinlagen einigermaßen fahrbar, so daß wir auch ein bisschen im Harz herumkurven konnten.

Aber der Reihe nach: am Freitag trafen sich Martina und Arno, Jens, Raimund und ich morgens an der Brücke. Wir wurden von Moni verabschiedet



und auch Luna war mit dabei.



Weil es vorerst trocken zu bleiben versprach, ging es über Zauchwitz auf die B246, der wir erst einmal ein ganzes Stück folgten. Nachdem wir die ersten hundert Kilometer erreicht hatten, legten wir einen kurzen Stopp ein.



Kurz darauf bei Schönebeck erledigten wir auch noch ein paar kleine Einkäufe für das Wochenende bei einem auf dem Weg liegenden Lidl.



Nachdem wir unsere Fahrt fortgesetzt hatten, zog sich der Himmel doch zu und es begann leise zu tröpfeln. Kurz vor Quedlinburg hielten wir deshalb kurz an, damit sich jeder anpellen konnte.





Hinter Quedlinburg wurde es dann auch harzig. Wir passierten Thale und Treseburg und durchfuhren das Bodetal, wo wir bei Altenbrak am Hasenteich einen weiteren kurzen Stopp einlegten.





Dann ging es weiter über halb feuchte und halb trockene Straßen.



Weil die Kurven bei Blankenburg bei Nässe keinen wirklichen Spaß machen, kürzten wir den Weg etwas ab und fuhren quer nach Hüttenrode und von dort weiter nach Elbingerode. Die geplante Route sollte über Drei Annen Hohne nach Elend führen. Eine Baustelle zwang uns aber geradeaus nach Schierke zu fahren, was bekanntlich die Sackgasse zum Brocken ist. Also legten wir einen kurzen Stopp ein



und durften an den Bahnübergängen noch die alten Dampfloks der Brockenbahn bewundern, bevor wir uns aufmachten, die ganze Strecke bis Elbingerode zurück zu fahren. Wir setzten dann den direkten Weg fort und folgten der B27 und B247 bis Northeim, wo wir kurz darauf hinter Lauenberg auf eine schöne Strecke quer durch den Solling gerieten. Kurz danach durchfuhren wir Holzminden und erreichten dann unser Ziel, die Tonenburg, wo uns Angelika und Jörg schon erwarteten.





Nach einem ersten Bier machten wir unsere Zimmer klar und nach einer heißen Dusche zogen wir uns für den Abend um.



Wir machten es uns auf der Terrasse gemütlich und plünderten das Buffet.



Auch wenn es zwischendurch weiter regnete, boten die Schirme genügend Deckung, so daß wir hier sitzen bleiben konnten. Leider wurde an diesem Abend die Scheune auch nicht geöffnet.









Am nächsten Morgen warfen wir zunächst einen prüfenden Blick aus dem Fenster,



der Hoffnung für einen trockenen Tag gab. Vor dem Frühstück stibitzten wir uns einen Kaffee und genossen den Blick auf den noch menschenleeren Hof der Burg.







Danach ging es zum Frühstück.





Gestärkt machten wir uns dann auf zur Tour. Dank des Navis konnten wir uns trotz der fremden Gegend zügig über die kleinsten Nebenstraßen bewegen. Daß unsere Pfade unter den Bikern nicht sehr bekannt zu sein schienen, bemerkten wir nach dem Tankstopp nahe der Tonenburg. Auf den folgenden 50 km begegneten wir nicht einem einzigen anderen Motorrad und auch Autos bekamen wir kaum zu Gesicht. Also konnte wir Kurven, Serpentinen und die vielen Waldstraßen in Ruhe genießen.



Es ging dann grob skizziert über Aerzen, Hessisch Oldendorf, Rodenberg und Bokeloh nach Steinhude mit seinem großen See, dem Steinhuder Meer. Hier machten wir Rast und probierten auch ein paar Fischbrötchen, auf die wir aufpassen mußten, daß sie uns von dem heftigen Wind nicht aus den Händen gerissen wurden. Man hatte wirklich das Gefühl an einer „Meeresküste“ zu sein.







Nachdem wir uns wieder auf den Weg gemacht hatten, kam, was in dieser Saison wohl nicht ausbleiben konnte: jener betagten und inzwischen berühmten Diva namens Honda gingen die Lichter aus. Aber immerhin war es nur der linke hintere Blinker, der schnell wieder in Gang gesetzt werden konnte.



Es ging weiter über Auhagen, vorbei an Stadthagen, durch Meerbeck und Warber, danach weiter durch Porta Westfalica und Vlotho bis wir kurz hinter Detmold schließlich zu unserem nächsten Etappenziel kamen, den Externsteinen.



Diese skurril erscheinende Felsenformation in einer sonst völlig felsenlosen Gegend mitten im Teutoburger Wald ist seit Urzeiten Kulisse vieler heidnischen Ritualfeiern. Selbst heute noch treffen sich hier okkulte Gruppen, um die Sonnenwende zu feiern. Die Felsen entstammen der Kreidezeit (ca. 120 Mio. Jahre), wo sie am Rande eines großen Meeres, das damals fast das ganze nördliche Mitteleuropa bedeckte, lagen. Die ehemals liegenden Steine wurden vor etwa 70 Mio. Jahren im Verlauf der „saxonischen Rahmenfaltung“ (Gebirgsbildung) durch gigantische Erdbewegungen mehr oder weniger zufällig genau senkrecht aufgerichtet. Der Name hat übrigens nichts mit der benachbarten Gemeinde Extertal zu tun und auch das lateinische „externus“ war kein Namenspatron. Vielmehr läßt sich der Name auf das mittelniederdeutsche Wort „Egge“ (Hügelkamm) zurückführen.

Einige von uns zogen aus, den Felsen zu erklimmen,











während andere es vorzogen, mit einem Eis bewaffnet eine Pause einzulegen.



Die ermatteten Wanderer brauchten aber auch noch eine Pause



bevor es dann auf den Weg zurück zu den Moppeds ging.



Über Sandebeck, Eversen, Ruensiek und Biesterfeld nahmen wir die nördliche Auffahrt zum Köterberg, der für die Gegend der größte Bikertreff ist.





Die richtige Zeit und der richtige Ort für einen Kaffeestopp.



Die letzten Kilometer zur Tonenburg legten wir zügig zurück und kamen über Niese, Löwendorf und Bödexen schließlich von Westen nach Albaxen.

Dort ging es dann rasch auf die Zimmer und unter die Duschen und zum Abendbrot trafen wir uns wieder. Nach ausgiebigem Mahl wechselten wir hinüber in die Scheune, wo das Bier bei Musik noch besser schmeckte.



Auch mit anderen Bikern kamen wir dort ins Gespräch.





Um den Alkoholkonsum anzukurbeln, mußten manche Widerstände gebrochen werden. Wink



Nachdem der Betrieb in der Scheune seinem Ende zuging, ging es für einige zu Bett, während Jens und ich es uns noch am Lagerfeuer gemütlich machten.



Wir blieben auch nicht lange allein.





Gegen halb Vier, als dann auch die letzten Apfelsinenkisten abgebrannt waren, ging es auch für uns in die Federn. Zum Frühstück am nächsten Morgen war es ja auch nicht mehr weit.



Der Hof leerte sich zusehends



und nachdem wir unsere Rechnung bezahlt hatten machten wir uns auch auf den Weg.

Unterwegs probierte Arno noch schnell, wie das Motorradleben aussehen könnte, wenn seine greise Honda einmal das Zeitliche segnen würde.



Wie geplant kreuzten wir noch einmal den Harz. In Torfhaus pflegten wir auch das Ritual und verdrückten einen Windbeutel, bevor wir uns hier in fast alle Himmelsrichtungen auflösten. Aus dem Westen waren wir gekommen, Angelika und Jörg zog es nach Norden, während Martina und Arno noch einen Familienbesuch im Süden abhalten wollten und Jens, Raimund und ich nach Hause gen Osten fuhren.







Diesmal nahmen wir die Kurven der B27 bei Blankenburg mit und weniger freiwillig durchfuhren wir auch noch einmal die Gegend bei Thale. Ursache war eine Baustelle, die uns zu einem großen (aber dafür sehr schönen) Umweg über Friedrichsbrunn zwang.

Über Kroppenstedt, Egeln, Schönebeck (Elbe) und Gommern kamen wir dann bei Möckern auf die B246, die uns schnurstracks nach Hause führte. Zwischendurch gab es noch eine kurze Pause.



Bei Beelitz drehte Raimund auf den Berliner Ring ab, während Jens und ich noch weiter über Zauchwitz, Fresdorf und Saarmund auf die A115 fuhren, die uns gegen 20.30 Uhr an der Brücke ankommen ließ.



Dort ließen wir den Abend ausklingen und in völliger Dunkelheit ging es schließlich nach Hause.

Nach insgesamt 1.165 km konnte einmal mehr das Resümee gezogen werden: klasse Leute, klasse Wochenende, klasse Touren und das wichtigste: diesmal ging es völlig ohne Blessuren ab (obwohl manch eine kritische Szene dabei war, die wohl bei dem einen oder anderen Stammtisch noch einmal aufleben wird).

Also dann bis zum nächsten Mal! Tschechien steht ja schon in den Startlöchern!

Mehr Bilder gibt es wie immer in der Gallery meiner Homepage.

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Arno_Gatow 
Gast

 





  
BeitragVerfasst am: 14.08.2007, 21:37   Titel:

Hi,
nun sind auch die letzten der Mohikaner Smile zurückgekehrt.
Wir hatten nach unserer Tour ca. 1000 km mehr auf der Uhr als die Anderen.
Wie kam das?
Wir sind vom Harz ins Werra-Meißner-Tal gefahren und da gab es Kurven, Kurven, Kurven, ................. und Kurven.
Von da aus haben wir uns über den Kyffhäuser Smile (was es da wohl gab?) durch den Harz, von links nach rechts und von oben nach unten und hin und her und kreuz und quer auf den Weg nach Hause gemacht.
Wir haben uns dermaßen im Harz vertödelt, incl. der von Ron beschriebenen super Umleitung, das wir das letzte Stück von Magdeburg auf der verhassten Autobahn zurück gelegt haben.

Nach dem obligatorischen Stop an der Brücke sind wir wohlbehalten bei Martina angekommen.

Nun noch einige Klarstellungen:
Die Honda hat bis auf einen Wackelkontakt am Blinker 2000 Km ohne Panne durchgehalten.
Daraus folgt ---- KEINE GS Smile für Arno ----- nicht solange die Honda nicht 200000 Km auf der Uhr hat.

Die Tour war mal wieder super organisiert, das mit dem Wetter hat der große Organisator (GO) so leidlich hinbekommen.
Die Leute waren 1A, mal sehen was der kleine Organisator (KO) in 4 Wochen hin bekommt.

Bis die Tage

Martina und Arno
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4364
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 14.08.2007, 22:38   Titel:

Arno_Gatow hat Folgendes geschrieben:
nicht solange die Honda nicht 200000 Km auf der Uhr hat.

Da fällt mir doch glatt ein, daß die Lage auf die 100.000 km, die
während der Tour am Samstag erreicht wurden, noch aussteht.
Der nächste Besuch an der Brücke könnte also teuer werden, was Arno? Twisted Evil

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
        Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97538
Impressum