Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Bericht Ausfahrt am 14.10.2018   click    + + +   Bericht Ausfahrt am 07.10.2018   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Mehrtagestouren Pfingst-Tour 2.-5.6.2017 (Rhön/Spessart)
nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 301
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 30.05.2017, 06:22   Titel:

Hallo liebe Mitfahrer, bei uns ist etwas dazwischen gekommen und wir können nicht gleich morgens mitfahren. Wir kommen auf direktem Weg zur Pension. Wir wünschen allen eine schöne Anreise
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
stevesan ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 16.04.2015
Beiträge: 217
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 23:01   Titel: Futter

Da es ja vielleicht auch den einen oder die andere interessiert, stell ich die Frage mal öffentlich ...
Wie ist es mit dem Abendessen geregelt? Essen wir jeweils außer Haus?
_________________
Immer 'ne handbreit Luft unter'm Vorderrad Twisted Evil
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4360
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 01.06.2017, 01:18   Titel:

Nee, eigentlich im Haus. Dann ist der Weg nach dem vielen Bier nicht mehr so weit. Bier trinken

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Bernard ✦✦✦
User
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 22.03.2016
Beiträge: 27
  
BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 10:57   Titel:

Gute Fahrt und viel Spaß!
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4360
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 19:19   Titel:

Erster! An einer ziemlich nassen Brücke:



Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ralkam ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 19.08.2009
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 20:25   Titel:

Hallo Ihr Lieben,

ich bin um 19:40 Uhr wieder gut zu Hause gelandet.
Eine kleine Dusche gab es dann doch noch vor Potsdam.

Vielen Dank an Ron für die tolle Tourplanung und Organisation.

Dank an die Mitfahrer/Innen für schönen und vor allem lustigen Tage.

Habt einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße
Ralf
_________________
Ziehe die Schuhe erst aus, wenn du am Wasser bist.
(altes chinesisches Sprichwort)
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
My Lady ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 07.06.2009
Beiträge: 188
Wohnort: Berliner Norden   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 20:36   Titel:

Sind gut zu Hause angekommen. Vielen Dank an Ron für Planung und Durchführung und alle Mitstreiter für ein sehr schönes und lustiges Pfingstwochenende.

@Ralkam: vielen Dank von Stefan für's Geleit nach Hause Wink

Euch allen eine schöne Zeit!
_________________
Ob eine schwarze Katze Unglück bringt hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Hartmut ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 10.10.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 21:05   Titel:

Uh! Bin gegen 19 Uhr 30 auch gut Zuhause angekommen, naß und müde aber glücklich. Brücke mußte ich wegen naß streichen.
Danke an Ron für die Planung und super Durchführung, sowie an alle Mitfahrer, gerne wieder. Uh!
_________________
Ein wahrer Freund fragt nicht, wann oder wieso ...
Wenn Du sagst: "Ich brauche Dich!"
... ist die einzige Frage die er stellt, "Wo bist Du?"
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Solveig ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 11.07.2015
Beiträge: 120
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 21:17   Titel:

Ihr lieben alle,
um acht war ich zuhause, bin wieder sauber und satt...
Vielen Dank, lieber Ron, für die Planung und Durchführung, allen ein Dankeschön für das lustige Wochenende!
Eine gute kurze Arbeitswoche und viel Spaß bei allem, was ihr so tut - Solveig
_________________
Allen stets eine sichere Fahrt - und das Lächeln nicht vergessen! Smile
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Powerhusky ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 26.04.2014
Beiträge: 203
Wohnort: Hennickendorf   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 21:18   Titel:

Hurra, Erster. (Wohl doch nicht ????)

Ich bin sehr gut durchnässt, aber heil Zuhause angekommen.

Über die BAB A2 ab Magdeburg, ging es ohne Probleme bis zum Berliner Ring. Allerdings begann ab Magdeburg auch heftiger Regen, der mich bis nach Hause begleitete.

Ich Danke unserem Scout für die tolle Planung und Ausführung der Tour und allen Mitfahrern für die netten Abende. Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis.
_________________
Liebe Grüße aus Märkisch Oderland

Lutz
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Sybille ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 20.04.2012
Beiträge: 180
Wohnort: Potsdam   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 22:12   Titel:

Nach einigen Umleitungen sind wir auch wieder gut zu Hause gelandet.
Besten Dank für die Organisation und die Durchführung der Pfingsttour. Auch Dank an alle Mitfahrer/innen. Es hat viel Spaß gemacht. Wir wünschen allen eine schöne kurze Woche.

Frank und Sybille
_________________
Kawa fahr’n is wie wennste fliechst.


Zuletzt bearbeitet von Sybille am 05.06.2017, 22:26, insgesamt einmal bearbeitet
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Largeman ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 02.03.2015
Beiträge: 237
Wohnort: Berlin - Wilmersdorf   
BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 22:24   Titel:

Harli harlo, liebe BBB-Gemeinde,

Wir haben unser Möppi um halb neun auf dem Hof abgestellt und nach Dusche und schnellem Auspacken, Abmarsch zum Lieblings-Italiener, Pizza verschlingen.

Nun die Danksagung:

Zunächst einmal Ron: Für die Planung und Organisation. Für jede Menge Kilometer und Froschschenkel. Für gutes Wetter und tolle Routen! Vielen vielen Dank!

Dann den TeinehmerInnen: Für entspanntes Fahren auf fremdem Terrain, für aufmerksames Achten auf Abrisse und zuverlässiges Heranführen aller "Abgehängten", für säckeweise Spass und gute Laune sowohl unterwegs und erst Recht an den Abenden. Da bleibt kein Auge trocken...
Danke, danke, danke!!!

Wir freuen uns jetzt schon auf kommende Zusammenkünfte ob mit oder ohne Moped. Mit Euch ist es immer Klasse!

Bis bald!

Tina & Uwe
_________________
DLzG Uwe
#11JahreBBB#

_____________________________
Besser spät, als nie!
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Anni67 ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 02.08.2011
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin-Neukölln, Britz   
BeitragVerfasst am: 06.06.2017, 10:14   Titel:

Hallo liebe Leute,

so, ich bin auch wieder Zuhause.

Schließe mich allen Vorschreibern an.
Danke an Lutz, dass er meine Erkältung ohne murren ertragen hat.
Danke an Ron für's Nasenspray.
Und Danke an Stefan, für das Lehrvideo zum Umgang mit männlichen Genitalen.
Kopfkratzen
Bis bald
Liebe Grüße Anni
_________________
Leben ist, wenn immer etwas dazwischen kommt!

Du suchst eine zuverlässige Dogwalkerin, Hundebetreuerin?

www.canesparadiso.de

Das Paradies für deinen Hund!
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Largeman ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 02.03.2015
Beiträge: 237
Wohnort: Berlin - Wilmersdorf   
BeitragVerfasst am: 06.06.2017, 11:38   Titel:

Gäste können diesen Beitrag nicht lesen

_________________
DLzG Uwe
#11JahreBBB#

_____________________________
Besser spät, als nie!
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4360
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 06.06.2017, 12:48   Titel:

Zur alljährlichen Pfingst-Tour zog es diesmal Anni, Bianca, Frank, Hartmut, Jörg, Lutz, Martina, Mike, Natascha, Ralf, Ronald, Solveig, Stefan (Do-X Stefan), Stefan (Stevie), Stefan (stevesan), Sybille, Sylvia, Uwe und mich gen Süd-Westen. Es ging in die Rhön und in den Spessart und damit in das Dreiländer-Eck von Thüringen, Hessen und Bayern.

An der Brücke gab es wie gewohnt noch Kaffee und Brötchen,





bevor wir uns auf die Reise machten. Um erst einmal ein paar Kilometer abzureißen spurteten wir über die A9 bis kurz hinter Dessau. Allerdings machten ein paar Baustellen das "Spurten" etwas schwierig. Von der Autobahn herunter sammelten wir uns zunächst an einer Tankstelle.



Von jetzt an machte das Fahren mehr Spaß.









Zwischendurch eine weitere kurze Pause.



Als erstes Zwischenziel steuerten wir jetzt den Kyffhäuser an.









Klar, dass auch ein Stopp an der "Biker-Oase" zu Füßen der 36 Kehren dazu gehörte.



Nach dem Verzehr von Bratwürsten (diesmal mit merkwürdiger Konsistenz) und anderen Dingen, konnte es weitergehen.









Tja … und manche Dinge ändern sich nie. Mit den Vibrationen haben es die Österreicher nicht so. Wink



Abends trafen wir uns zum Essen auf der Terrasse unserer Unterkunft.



Und einmal mehr ein feierlicher Moment: Hartmut und Frank erhielten ihr Goldenes Band.





Die milde Abendluft tat das Ihrige für einen lustigen und langen Tagesausklang. Die letzten fanden erst gegen drei Uhr in die Kojen. Am nächsten Tag trafen wir uns zum Frühstück wieder.



Die erste Tagestour vor Ort führte uns in die Rhön.



Die typischen Hügel sind das Markenzeichen des etwa 1500 qkm umfassenden Mittelgebirges.





Zunächst war aber noch Sprit-Fassen angesagt.



Mit vollem Tank konnte das Kurven-Räubern weitergehen.









Das nächste Zwischenziel war die Wasserkuppe, die mit ihren 950 Metern die höchste Erhebung der Rhön und auch des Landes Hessen ist. Schon seit mehr als 100 Jahren wird der Berg als Segelflughafen genutzt. Dementsprechend haben sich hier Fliegervereine und Flugschulen angesiedelt. Für uns die Gelegenheit für einen Imbiss.





Weil es so verlockend klang, nutzten Lutz, Mike und ich die Gelegenheit für einen Rundflug über die Rhön. Wir wurden vom Rest der Mannschaft verabschiedet.





Dann ging es in die Lüfte.





Hier der Kreuzberg mit seinem Kloster, die auch noch auf dem Plan standen.



Hier ein Sägewerk und eine Möbelfabrik.





Dann näherten wir uns wieder dem Flugplatz.



Und hier der ganze Trip in bewegten Bildern:



Nach glücklicher Landung wurden wir begüßt.





Na ja … und dann haben sich unsere Pläne doch geändert. Immerhin hatten wir einen halben Tag strahlende Sonne. Mit dem nun einsetzenden Regen machte es nicht mehr ganz so viel Spaß.





So steuerten wir die Unterkunft frühzeitiger an.



Nach Dusche und kurzem Ausruhen trafen wir uns zunächst inhouse wieder.



Aber als der Regen nachgelassen hatte, konnten wir auch wieder auf die Terrasse.





Und auch dieser Abend wurde wieder lang.



Der nächste Morgen begann zunächst feucht.



So dehnten wir das Frühstück etwas aus.



Eine Stunde später als geplant legten wir ab. Sicherheitshalber in Regenklamotten.



Bei der ersten Pause konnten die aber abgelegt werden, weil der Himmel aufbrach und der Sonne Platz machte.



So konnte es weiter in Richtung Spessart gehen.











Einer kurzen Pause





folgte ein nervenzerreißender Thrill. Denn Tankstellen waren in der Gegend nicht reich gesäht. Und wenn man nicht genau weiß, wie lange denn der Sprit-Vorrat reicht, muss man es eben einmal darauf ankommen lassen. Wir änderten also die geplante Strecke und steuerten die nächste Tanke an. Die zwölf Kilometer trieben uns die Schweißperlen auf die Stirn. Mit der sprichwörtlichen letzten heißen Luft erreichten wir das Ziel.



Weil wir nun ohnehin improvisieren mussten, nahmen wir den kürzesten Weg zur heutigen Futterluke, dem "Engländer", der ein kleiner Biker-Treff ist.



Leider hatte das Gehäuse meiner Helmkamera den Geist aufgegeben. Deshalb gibt es leider keine weiteren Fahrbilder. So fuhren wir also undokumentiert die geplante Tour weiter. Wir erreichten das "Gasthaus am Spessart", wo ursprünglich die Mittagspause geplant war. Leider war das Lokal geschlossen worden.



Gleich gegenüber zeigte sich auch das nächste Ziel als unerreichbar. Auf dem Gelände des früheren "Stalag IX B" befindet sich heute ein Schullandheim. Uns blieb der Zugang verwehrt.





So fuhren wir weiter. Unterwegs gab es noch eine kurze Pause.



Abends lud das Wetter wieder zum Besuch der Terrasse ein.



So ließen wir den Pfingst-Sonntag ausklingen. Am nächsten Morgen war das Frühstück schon von Aufbruchstimmung geprägt.



Als erstes war wieder das Auftanken nötig.



Unterbrochen von einer kurzen Pause



näherten wir uns erneut dem Kyffhäuser. Weil bei der Anfahrt die Bratwürste in der Oase nicht so ganz überzeugend waren, legten wir die Pause diesmal am Kyffhäuser-Denkmal ein.





Bei der letzten Tankpause legten wir wieder die Regenklamotten an. Später stellte sich heraus, dass diese Entscheidung auch richtig war.



Als wir schon auf halbem Wege waren, musste noch einmal ein größerer Abriss gekittet werden.





Im Angesicht des sich zuziehenden Himmels teilte sich die Gruppe hier. Einige nahmen die direkte Anfahrt über die A2 und andere drehten eine Runde in nördliche Richtung, die sie näher nach Hause brachte. Aber alle einte doch das Schicksal: zum Schluss wurden wir alle noch einmal nass! Wink

Mit etwa 1400 Kilometern schlägt diese Tour zu Buche und mit ein paar schönen Erinnerungen an eine tolle Tour-Gegend in unseren Landen.

Bis zum nächsten Mal!

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Mehrtagestouren
        Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97532
Impressum