Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Ausfahrt am 22.04.2018   click    + + +   WarmUp am Sonnabend, 28.04.2018   click    + + +   Pfingst-Tour 18.-21.05.2018   click    + + +   Bericht Saisoneröffnungs-Tour am 08.04.2018   click    + + +   Bericht WarmUp am Sonnabend, 07.04.2018   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Tagestouren Ausfahrt am 18.06.2017 (Mühlentour)
nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Autor Nachricht
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1011
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 09.06.2017, 16:02   Titel: Ausfahrt am 18.06.2017 (Mühlentour)


Event: Tagestour Mühlentour (Grimma) 392 km
Status: beendet
Start: Sonntag, 18. Jun 2017 09:30 Uhr (abgelaufen)
Anmeldefrist: Samstag, 17. Jun 2017 20:00 Uhr (abgelaufen)
Treffpunkt: Bakersdrive Süd
Tourguide:legrandalex

Teilnehmer
1.  legrandalex   Fahrer   
2.  gerdq   Fahrer   
3.  Anni67   Fahrerin   
4.  Ralkam   Fahrer   
5.  Caro6120   Fahrerin   
6.  BackToKawa   Fahrer   
7.  Fredo   Fahrer   
8.  Suzuki1200   Fahrerin   
9.  Jill   Fahrer   


Bonjour und willkommen bei der Mühlentour,

Am Sonntag, den 18.06.17 fahren wir eine Runde ... wie immer ist der Weg das Ziel; am Pfingstmontag war der Mühlentag und da konnte man viel Zeit bei der Innenbesichtigung der Mühlen verbringen; am Sonntag wollen wir eher die Vielfalt der Mühlen sehen.
Joan hatte uns eine Scheunenmühle bewundern lassen, also heute werden wir eine Wassermühle, eine Schiffsmühle und eine Windmühle sehen.
Wir werden gen Süd bis nach Sachsen ... einfach, um die Perle des Muldentals zu sehen, wo vor ein Paar Jahren alles wieder überflutet war.
Da es ein bisschen weiter weg ist, und wir nicht rasen möchten ... werden wir eine Halbestunde früher starten.
Wir treffen uns also ab 09:00 im Bakersdrive Süd und fahren um 09:30
Die strecke sieht so aus:



Das Restaurant ist direkt bei unserem Ziel ... es handelt sich um das "Erlebnishotel zur Schiffsmühle"
die Karte ist: hier
da ich die sächsiche Küche gerne mag, habe ich keine Auswahl vorgetrofen ... mal sehen wenn jeder etwas anderes mag.

wir treffen uns so wie immer, sodass wir i.v.M.m.l.B.u.v.T fahren können

Hinweis:

An der Tour kann jeder, der Spaß daran hat, teilnehmen. Bei den
Berlin-Brandenburg-Bikern gibt es keine Mitgliedschaft und auch
keinerlei Verpflichtungen. Deshalb ist jede/r herzlich willkommen.
Immer getreu dem Motto: wer da ist, fährt mit und wer nicht da ist,
ist dann eben das nächste Mal dabei. Beachte aber, dass immer eine
Anmeldung über das Forum erforderlich ist!

Die Treffpunkte für unsere Ausfahrten sind im Süden die Spinnerbrücke,
im Norden die Bäckerei Junge in Reinickendorf und die Scheune in Kremmen
sowie im Südosten das Bakersdrive in Adlershof. Anfahrt-Beschreibungen
findest Du hier:
Click Me. Treffen ist in der Regel um 9.30 Uhr, Abfahrt
dann um 10.00 Uhr. Die Maschine muss vollgetankt sein. Rückkehr je
nach Länge der Tour zwischen 17.00-19.00 Uhr.

Wir sind an unseren
gelben Schlüsselbändern zu erkennen. Wenn
Du neu bei uns bist, solltest Du einen Blick auf unsere Regeln für das
Fahren in der Gruppe werfen. Gerade wenn Leute, die sich nicht kennen,
das erste Mal zusammen fahren, erleichtert das die Verständigung sehr.
Die Regeln findest Du hier:
Click Me.


Bis sehr bald

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1011
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 11.06.2017, 20:45   Titel:

nur ein kleines Wort, um über die Strecke zu sprechen ... und damit dieses Thema wieder ein bisschen nach oben rutscht ... Laughing

also man muss keinen Enduro besitzen, um Sonntag teilzunehmen ... nur einige 100 m humane Kopfsteinpflaster, um nicht zu vergessen, dass wir BBB sind, aber sonst nur Asphalt !
StVO mäßig habe ich natürlich viel zu beachten ... eine Riesenmenge an Schildern ... 100, 80, 70, 60, 50, 30 und sogar einmal 10 ... ist alles dabei.

also bitte anmelden ... es ist zwar Zeit bis Samstagabend, aber die Wirte wird sicherlich zufriedener sein, wenn ich am Freitagabend bescheid sagen kann über Anzahl und Essen-Bestellungen.

also ran an die Tasten

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1011
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 15.06.2017, 18:30   Titel:

aaaah jetzt reicht's ...

heute war es für mich ein Feiertag ... und bei dem Wetter wollte ich schon eine kleine Tour machen.
Gestern am Pc und einige existierende Stücke zusammengeflickt um eine 620 km lange Tour Zum Harz zu schustern.
Heute um 8:00 gestartet und gerade (18:00) mit 679 km zu Hause angekommen ... also man fährt doch ein bisschen schneller, wenn man allein ist ...

um 09:00 erstmal getankt, um 10 die Fähre über die Elbe, um 12 den Kyffhäuser mit Wurst und alk.fr. Weizen. um 14 Braunlage und Torfhaus (nur ein Eis).
Selten habe ich den Harz mit so einem passenden Wetter genossen.
Quedlindburg mit Kaffee-Kuchen und nochmal Sprit für mein Pferd.

Warum ich das nicht vorher angemeldet habe ... tja ich dachte, wenn Euch 380 km zu viel sind für einen Tag ... dann soll ich lieber allein eine Tagestour im Harz machen.

bis Sonntag

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
BackToKawa ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.05.2017
Beiträge: 29
Wohnort: Haselhorst   
BeitragVerfasst am: 17.06.2017, 12:27   Titel:

Also für mich wirds Rückentechnisch morgen die erste grosse Herausforderung mit dem neuen Hobel. 380+Anfahrt und nach Hause.

Bei 679km kann ich nur sagen: Chapeau !! Smile

Ich wäre bestimmt eingepennt oder umgefallen vor Schmerzen
_________________
Nichts ist entweder gut oder schlecht, das Denken macht es dazu
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1011
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 19:33   Titel:

zu Hause gut angekommen ...
ich schaffe heute Abend nicht den Bericht mit Bildern zu fertigen, aber es lässt Euch Zeit die heute gemachten Bilder noch hochzuladen.
also ... gute 390 km sind wir heute gefahren, und beim Wetter und Besatzung hat es richtig Spaß gemacht.
Lange Tour und wir sind relativ langsam gefahren (so dass ich sogar von einer Slow-Rider Tour gehört habe) aber trotzdem waren wir pünktlich um 5 in Dobbrikow, um einige BBB zu verputzen.
... ist es weil wir so diszipliniert gefahren sind ?, ist es weil die Bedingungen gut gestimmt haben ... oder einfach weil heute eine reine Non-Smoker Tour war ???

also bis bald auf dem Forum oder auf dem Asphalt

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
BackToKawa ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.05.2017
Beiträge: 29
Wohnort: Haselhorst   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 19:42   Titel:

Ebenfalls gut angekommen und sogar schon aus der Dusche Smile

War ne klasse Runde, Wetter Top, Essen gut, Truppe gut. Daumen hoch !

Gerne wieder

Bis zum nächsten Mal

Andreas
_________________
Nichts ist entweder gut oder schlecht, das Denken macht es dazu
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Ralkam ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 19.08.2009
Beiträge: 127
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 19:51   Titel:

Hallo zusammen,

ich bin auch gut wieder zu Hause angekommen.

Vielen Dank an Xavier für Organisation und an die Mitfahrer/Innen für den schönen Tag.


Ralf
_________________
Ziehe die Schuhe erst aus, wenn du am Wasser bist.
(altes chinesisches Sprichwort)
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Jill ✦✦
Newbie

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 28.05.2017
Beiträge: 4
Wohnort: Brieselang   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 19:58   Titel:

Es war meine erste Tour. Ich fand es klasse und freue mich auf die nächsten Touren.
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
gerdq ✦✦✦
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 12.03.2007
Beiträge: 367
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 20:23   Titel:

Hallo zusammen,
auch ich bin inzwischen wieder gut zu Hause angekomen.
Lange nicht mehr so entspannt getourt.
Dank an alle Mitfahrer/innen für die schöne Tour.

Kommt gut in die Woche.
Bis zum nächsten Mal.
_________________
Gruß
Gerd

Ich fahre GS
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Caro6120 ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 24.05.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Niederschöneweide   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 20:26   Titel:

Ich fands heute super . . . war super Tour, trotz guter Nutzung des "berühmtesten" Handzeichens Very Happy
Tja u da wir trotz langsam Fahrt ;o) so pünktlich am Ziel u ich daheim war , konnte ich auch stressfrei meinen Familiären Pflichten nachkommen.

Bis zur nächsten Tour
_________________
Motorrad fahren ist Freiheit!
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Anni67 ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 02.08.2011
Beiträge: 170
Wohnort: Berlin-Neukölln, Britz   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 21:28   Titel:

Bin auch wieder gut Zuhause angekommen.
Danke an Xavier für die interessante Tour und an alle Mitfahrer/innen für die gute Stimmung.
Das alles n bissel flotter und dann ist's perfekt.

Schönen Wochenstart
LG Anni
_________________
Leben ist, wenn immer etwas dazwischen kommt!

Du suchst eine zuverlässige Dogwalkerin, Hundebetreuerin?

www.canesparadiso.de

Das Paradies für deinen Hund!
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Fredo ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 26.07.2015
Beiträge: 46
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 22:00   Titel:

Nette Tour!!!
Hat Spaß gemacht!
Freue mich aufs nächste Mal

Fredo
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1011
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 19.06.2017, 23:12   Titel:

Am Sonntag waren Annie, Caro, Marianne, Andreas, Fredo, Gerd, Michael, Ralf und ich unterwegs für die Mühlentour.
Wir haben uns in Bakersdrive Süd getroffen und erst ein vitaminreicher Bonbontour-Ersatz und die großgeschriebene Tourenregel halfen uns in Stimmung für die lange Tour zu bringen.




Überpünktlich um 09:28 sattelten wir die Rösser und ritten wir los !
Um die Form der Teilnehmern gleich zu testen, drehten wir nach ein Paar km sofort für das erste Mal um.






Erst in der Stadt, dann der Vorstadt und dann im Land …








Nach 75 min und 73 km erreichten wir unsere erste Mühle und gleichzeitig unsere spätgeschobene „Einreihpause“.





Die Vordermühle in Krossen
Seit circa 350 Jahren befindet sich an diesem Standort eine Wassermühle. Unterlagen zur Entstehung und den Besitzverhältnissen sind aus früheren Zeiten leider nicht vorhanden. Bekannt ist aber das einst das Wasserrad mit einer Mauer so umgehen war, dass es mit zum Haus gehörte. Dadurch konnte auch im Winter das Wasserrad für einige Stunden in beheizten Raum betrieben werden. Im Jahre 1920 wurde eine Francis-Turbine eingebaut, die 1960 dann mit elektrischen Strom entlastet wurde. Das weithin sichtbare Zuppinger Wasserrad wurde 1991 installiert. In der eisfreiem Zeit bewegte es sich zum Schrotten des Korns und zur Lieferung von Energy. Die Vordermühle war bis 2000 die einzig wirtschaftlich betriebene Wassermühle der Region mit vollständiger Technik.
Die Mühlsteine wurden durch Walzen ersetzt und schmücken nun das Anwesen; der eine wurde in der Stadtmauer der andere in die Hauswand eingesetzt. Die Wasserzufuhr im Bereich des Wehres wird durch drei Mühlteiche geregelt.

Nach dieser ersten Pause sind wir ein bisschen gefahren, die Straße wurde schöner, mit einigen Kurven geschmückt … und die jüngste Teilnehmerin noch willig Gas zu geben.



… wer sagt noch, dass ich nicht gelenkig bin …


Es war vormittag eine sehr erträgliche Wärme, und zusätzlich zu kühlen Getränke für uns, gaben wir unseren Rössern nur das Beste aus der Tanke.



Es waren dann nur noch 20 km zu unserem Mittagstisch, den wir 13:08 erreicht haben.
Wir waren nur 9, nahmen Platz unter der festgebauten und überdachten Terrasse und haben geschwind unsere Getränke und Gerichte erhalten.




Das Restaurant an der Mulde heisst „Erlebnisrestaurant an der Schiffsmühle“ und diese Mühle wollten wir auch angucken.







Die heute in Vergessenheit geratene Schiffsmühle war eine Sonderform des unterschlächtigen Wassermühle. Sie gewann ihre Antriebskraft allein durch die Strömung des Flusses ohne Zusatzgefälle. Die Betriebseinrichtung befand sich auf zwei schwimmenden pontoartigen Wasserfahrzeugen, dem größeren bist du 26 m langen Hausschiff sowie den Wellschiff. Das Hausschief war Arbeitsraum und manchmal auch Wohnraum des Müllers. Das schmalere Wellschiff trug die Achse des Wasserrades; das Wasserrad drehte sich zwischen beiden schiffen und übertrug mittels Getriebe die Kraft zum Meilenwerk. Begehbare Stege so genannte Spann-Bäume verbanden die schiffe miteinander. Ein vor dem Wasserrad angebrachtes Schutzbrett diente für Regulierung der Antriebskraft.
Die schwimmende Mühlen hatten den Vorzug, dass man sie kontinuierlich das ganze Jahr unabhängig vom wechselnden Wasserstand des Flusses betreiben konnte. Der Betrieb unter mitteleuropäischen Verhältnissen setzten einen Wasserhafen, die so genannten weiche Voraus. Nur dieser bot ausreichend Schutz vor Eisgang eine Naturgewalt der die Schiffsmühlen oft zum Opfer gefallen sind.
In der Regel waren Schiffsmühlen einfach zu installieren und erforderten keinerlei Wasser Bauarbeiten. Sie funktionierten aber nur dort wo ausreichend tiefes relativ schnell fließendes Wasser zu Verfügung stand. Manchmal errichtete man zur Erhöhung der Strömung Streichwehre. Überschwemmungen, Stürme und Brände bestimmten die Tagesordnung der Müller und führten häufig zu Beschädigungen oder gar zum Verlust der Schiffsmühlen. Die meisten Mühlen arbeiten als Kornmühlen. Es gab jedoch auch Sonderformen, die als Säge-, Stampf- oder Rührwerke eingerichtet waren.

Wir hatten schon ca. 200 der 392 km absolviert und wollten noch einige km schrauben vor der Verkostung der BBB in der Scheune …

Also wieder satteln und los …
aber nicht die Pferde sondern eine junge Reiterin war etwas müde,
… oder war es die Verdauungspause, die wir nicht angehalten hatten?
… oder war es die Temperatur, die jetzt auf 27° gestiegen war?

… oder die wenige schönen Kurven, die unsere Reiterin erschreckt haben?









Jedenfals nach 100 km - die wir erstaunlich schnell geschafft haben - haben wir noch eine Pause im Schatten gemacht

Noch an eine kleine Mühle auf dem Weg vorbeigesaust …


Und nur noch kurz durch den Wald nach Dobbrikow


Es war früher als erwartet und deshalb wollte keiner ein Abendbrot schon haben … dafür aber Kaffee und BBB.



Einige Reiter haben von da den Nachhauseweg selber gefunden und wir sind zu viert noch an der Mühle in Beelitz vorbeigefahren, bevor wir die Stadtautobahn Richtung Spinnerbrücke gefunden haben.

Er war eine große Tour mit eine kleine Zahl Mitfahrer, aber allein die Qualität zählt … und die hatten wir. Es hat mir Spaß gemacht vorne zu reiten …

Bis bald auf dem Asphalt

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
       
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97042
Impressum