Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Sand-Tour am 19.08.2018   click    + + +   Herbst-Tour 07.-09.09.2018   click    + + +   Bericht Sternengucker am Sonnabend, 11.08.2018   click    + + +   Bericht WarmUp am Sonnabend, 04.08.2018   click    + + +   Bericht Ausfahrt am 29.07.2018   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Quasselecke ADRIA me Voilà, eine Sommertour 2017
nach unten Home Zum Forum Quasselecke Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 21.07.2017, 16:33   Titel: ADRIA me Voilà, eine Sommertour 2017

hallo z'sammen,
Bonjour à tous,

... viel Spaß wünsche ich uns bei meiner Sommertour 2017.
Ich musste vorab - kurz entschieden - eine kleine Tour du Monde machen und bin gerade zurück von einer Weltumrundung. Berlin-London-Los-Angeles-Nadi-Suva; und Suva-Nadi-Sydney-Singapur-London Berlin ... müde und ein bisschen Jet-Lag ... aber morgen ist alles vergessen; denn morgen geht es los !
ich will nicht so viel verraten, aber bis Griechenland geht es runter, ein kleines Stück Boat und durch Italien kommt es zurück ... also bis morgen.

... je me souhaite un bon voyage et vous souhaite une bonne lecture pour mon tour de la mer Adriatique 2017. Je reviens juste d'un petit tour du monde de dernière minute; les Fidji en partant pas l'ouest et en revenant par l'est ... un peu la tête dans le C.. avec la Jet-Lag aidant ... mais demain on oublie tout car demain on y va !
le tour est simple, je descends jusqu'en Grèce, je traverse en bateau et je remonte par l'Italie... donc à demain pour le premier compte-rendu.


Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 21.07.2017, 20:53   Titel:

Pass auf dich auf und komm Gesund wieder.
Viel Spaß bei deiner Tour und Danke im voraus für die Berichte. Wink Mopped Mopped Brav
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
BackToKawa ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.05.2017
Beiträge: 31
Wohnort: Haselhorst   
BeitragVerfasst am: 22.07.2017, 09:37   Titel:

Bisschen neidisch bin ich schon Laughing

Na dann wünsch ich mal viel Spaß,
immer schönes Wetter, wenig Verkehr, keine Pannen
und pass gut auf Dich auf !


Have fun !

Gruß
Andreas
_________________
Nichts ist entweder gut oder schlecht, das Denken macht es dazu
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Ben800 ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 26.10.2014
Beiträge: 128
  
BeitragVerfasst am: 22.07.2017, 15:42   Titel:

Na dann wünsch ich dir eine gute Zeit, aureichend Restprofil, Kurven bis zum Abwinken sowie viele spannende und schöne Momente auf deiner kleinen Reise.
Ich freue mich auf deine Berichte.

Los, mach uns ein bischen neidisch.... Very Happy

LG Benno
_________________
Alt werden??? Ich muss doch nicht jeden Mist mitmachen. Rauchen
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 22.07.2017, 20:23   Titel:

Liebe Freunde, chère famille, chers amis ... and other thread reader,

Ist das schön …, ich schätze denjenigen sehr, der die Urlaubszeit erfunden hat !
Mopedfahren ist schön, RT reiten ist wunderschön.
Enfin les vacances !!! Voilà une bonne invention.
Il y a encore mieux que faire de la Moto … rouler en RT.




Da ich bis gestern beruflich eingespannt war, hatte ich heute keinen Wecker gestellt, ich wollte mein Jet-lag gut wegschlagen.
Um 08:35 habe ich den Ross aus dem Stall geholt, und um 17:00 habe ich den in der Garage der Österreichischen Pension gestellt.
Da ich heute doch einige km zu fahren hatte, habe ich mich erst für die Bahn entschieden; 600 km später - ich hatte nur noch 130km zu fahren - bin ich auf die Landstraße abgebogen und habe noch die Vorahnungen der Alpen genossen.
Comme j’ai bossé jusqu’à hier et ça à l’autre bout du monde, je voulais récupérer et n’ai pas mis de réveil pour ce matin.
À 08:35 j’ai sortie le cheval de l’écurie et à 17:00 je l’ai mis dans celle de la pension autrichienne.
Comme j’avais quelques km à tracer, j’ai décidé de partir par l’autoroute; 600 km plus tard - il me restait juste 130 bornes - je l’ai quittée pour apprécier les belles routes des avant-Alpes.






Du willst km hinter Dich lassen … mit RT kein Problem, Tempomat auf 150 und bald bist du da.
In Sachsen regnet es leicht … mit RT kein Problem, auch mit Sommerklamotten merkst du gar nichts.
Stau auf der Bahn … mit RT kein Problem, wenn der Fahrer Franzose ist und à la Parisienne zwischen 2. und 3. Spur düst.
Blöde Kistenfahrer, die dich nicht vorlassen wollen … mit RT kein Problem, nach italienischer Art auf dem Spur ganz rechts, die keiner benutzt.

Tu as des bornes à faire … pas de problème avec un RT, tu coles le Tempomat à 150 et tu attends que ça se passe.
Il pleuviote en Saxe … pas de problème avec le RT, même en combi été tu n’es pas mouillé.
Un bouchon sur l’autoroute … pas de problème en RT, à la parisienne entre la 2° et la 3° file.
Les Caisses ne veulent pas te laisser passer … pas de blême non plus en RT, à l’Italienne sur la file complètement à droite que personne n’utilise.


Gestartet bin ich zwar mit leeren Blase, aber auch mit fast leerem Tank, sodass ich 2 Mal in der Tanke sollte.
Früh in Berlin war es 19°, in Sachsen 17 und Mittag in Bayern schon 28°.
Ich dachte, ich hätte ein Hotel in Bayern reserviert, aber ich bin 13 km nach der Grenze in Österreich gelandet. Also süd-östlich vom Chiemsee, schön da.
Je suis parti avec 19°C à Berlin, 17 en Saxe et à midi déjà 28° en Bavière.
Je pensais avoir réservé un hotel en Bavière mais en fait je suis 13 bornes après la frontière en Autriche. Au sud-est du lac „Chiemsee“; très sympa la région








Ziel von heute ist also erreicht, und zwar Adieu mit Berlin und seinen flachen Straßen und Hallo Alpen und schöne Gegend.
Morgen ist der Glöckner und andere Leckereien auf dem Menü; ich freue mich schon
Le but d’aujourd’hui qui était de m’éloigner de Berlin et de ses routes toutes plates et monotones est atteint; demain il y a quelques sommets bien connus au menu et j’en salive déjà.


Also bis morgen in aller Frische
Bon à demain de bonne heure et de bonne humeur

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Gatower ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 10.04.2015
Beiträge: 523
Wohnort: Spandau   
BeitragVerfasst am: 23.07.2017, 11:50   Titel:

Bon voyage Cool
_________________
Christian
R1200 GS LC Adv. Bj 12/2014
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 23.07.2017, 21:23   Titel:

Bonjour, Hallo,

YEEEESSSS !!! Das war ein schöner Tag, 476 km davon 430 in Österreich bei den schönen Pässe und Hochalpenstraße.
Gestern könnte ich noch ein bisschen schlafen auf der Bahn, und ab und zu einen Augen aufmachen … aber heute volle Konzentration und immer ATTAKE !!! … da ich eher bescheiden bin (doch doch, nicht immer aber überwiegend) … werde ich sagen : „ich habe heute kein Rennen verloren“, ab und zu waren die Vorderbremse nicht mehr sehr wirkungsvoll und die Pause für Tanken, Pipi, Trinken, Mittag … un Foto, waren willkommen. Es hat richtig Spaß gemacht, so habe ich mir mein Urlaub geplant und gedacht.
Also heute um 8 auf dem Sattel, es hatte nachts geregnet aber es war alles vergessen.

YEEEEESSSS !!! Ca c’était une bonne journée, 476 km dont 430 en Autriche avec ses jolis Cols et ses routes des Hautes Alpes.
Hier je pouvais encore dormir sur l’autoroute et récupérer de ma Jet-Lag mais aujourd’hui pleine concentration … à fond, à fond, et c’est tout modestement que je dis ne pas avoir perdu une seule de mes courses aujourd’hui !!
… si tant et si bien que les freins avant n’en pouvaient plus de chauffer et que les pauses (faire le plein, pipi, boire, manger … et prendre des Photos) leur ont fait du bien. C’était vraiment le pied
Donc, à 8 heures en selle, la pluie de la nuit était déjà oubliée.




Kleine Kapelle, am Morgen
Petite chapelle au matin

Und gleich hoch in den Wolken
Et de suite grimpé dans les nuages




Es sind eine Menge dieser „Tieren-Brücke“ … ein Tor mit einem Eisengitter, durchsichtig, sodass die Tieren eben nicht durchgehen. Die kannte ich nur von Schottland.
Il y a des grilles pour que les animaux ne traversent pas … je ne les connaissais que de l’écosse


Vor dem Großglöckner waren noch einige kleinere Pässe entlang der Zillertaler Höhenstraße
Avant le „Großglöckner“, quelques petits cols pour se mettre en jambe, avec la route haute de la vallée „Ziller“





Zum parken muss man manchmal überlegen
Parfois en montagne il faut réfléchir avant de se garer à moto



Danach waren die Gerlos Alpenstraße, mit Blick auf die Krimmer Wasserfälle.
Ensuite la Route „Gerlos“ avec vue sur les chutes „Krimmer“



Et hop

Et hop


Der Großglöckner darf auch nicht fehlen, oben ist es zwar ein bisschen kälter und man sieht - auch im Sommer - ein bisschen Schnee … du bezahlst 25,50 und es ist wie ein Riesen-Karrussel … außer dass sie nur die Bahn stellen, und dass du mit deinem Gondel kommen sollst … aber ich habe den richtigen Gondel mit und es macht einen Riesenspaß.
En Autriche on se doit de ne pas manquer le „Großglöckner“, en haut il y fait plus frais et on voit de la neige même en été. … tu paies 25,50 (à moto) et c’est comme un grand huit, sauf qu’il ne mettent que le huit à disposition et que tu dois venir avec ta gondole. Moi j’ai la bonne gondole, et en avant pour le plaisir !






Ich bin sogar heute kurz in Italien gewesen (wollte unbedingt einen Pass mitnehmen
Je suis même passé pour quelques minutes en Italie pour ne pas manquer un col entre l’Autriche et l’Italie.

Bin aber gleich in Österreich reingefahren
Et hop de retour en Autriche

Manchmal geht es hoch aber manchmal auch runter
Ca monte … mais parfois ça descend aussi



Dann bin ich durch die Grenze nach Slowenien gefahren und 40 km später in Bled angekommen
Total Ferien-Flair, mit einem See, einem kleinen Festival … schön
Enfin j’ai passé la frontière avec la Slovénie et je me retrouve dans un Bled … euh non une petite ville du nom de „Bled“
Dans les montagnes, avec un lac, plein de touristes et une petite fête sympathique




Ich trinke noch eins zu eurem Wohl
Allez, je bois encore un coup à votre santé



Ciao, Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
BackToKawa ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.05.2017
Beiträge: 31
Wohnort: Haselhorst   
BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 16:08   Titel:

Ufff 25,50€ Großglockner Shocked glaub hab damals noch 15€ bezahlt. Das ja echt happig.

Aber trotzdem, geniales Panorama und schöner Strassenverlauf Laughing

Have Fun Cool
_________________
Nichts ist entweder gut oder schlecht, das Denken macht es dazu
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 19:41   Titel:

Salut, Hallo,

heute morgen war das angesagte Gewitter, mit Blitzer, Donner und jede Menge Regen pünktlich zum Start.
Ich lasse mich nich einschüchtern und schlüpfe in meinen Regenanzug.
Eigentlich bin ich nach Österreich zurückgefahren (andere Strecke) und bin entlang der slowenischer Grenze auf die B69 gefahren …
An der Grenze eine nette österreichische Polizistin und ich mit meinem deutschen Ausweis zwischen den Zähnen … sie haben in jeden Kastenwagen reingeguckt, es hat geschüttet … ich musste aber meinen Schrankwand nicht aufmachen.
Ce matin Orage, éclairs, Tonnerre, pluie … super, je saute dans mon costard de pluie et en route pour l’aventure.
Je suis retourné en Autriche pour suivre une route le long de la Slovénie, pleine de courbes et de montagnes comme on les aime quand le temps est sec.
La flic à la frontière autrichienne veut voir ma carte d’identité, mais à l’encontre des camionnettes qu’elle fait ouvrir, elle me laisse continuer sous une pluie diluvienne.




Regenmodus an und durch …
Moto en mode „Pluie“ et en avant …

Es regnete ein bisschen weniger und ich wurde mutiger, … ich habe doch die beste Reifen der Welt für Regenwetter … also los, Kurventraining bei Regen und schön beladenem Moped …
Il a commencé à pleuvoir moins et je suis devenu de plus en plus courageux, j’ai les meilleurs pneus du monde pour la route mouillée, alors en avant !!!




Eine schöne rechts langgezogene Kurve mit gutem Durchblick …, will also nicht hinter der Kiste bleiben … sanft Gas, und vorbei …yeeeaah ! … aber bei zurück rechts fahren ist der weiße Mittelstrich eine rutschige Angelegenheit !!! … und gleich ist meine Freundin Aline wieder da (die mit dem Familienname Adren …).

Une belle droite bien longue avec vue sur la totale … je ne veux pas rester derrière la voiture … j’ouvre lentement les gas et je lui fais l’extérieur … Yeeaah ! … mais quand il s’agit de retourner sur la droite, la bande blanche s’avère bien glissante !!! … et tout de suite ma copine Aline est là … (celle avec le nom de famille Adren… )





Kurz danach sehe ich gar nicht mehr, bei 1000 m Höhe ist man genau in den niedrig liegenden Wolken … ich habe zwar auf dem Knopf gedruckt, habe aber kein Foto davon.
Peu après je ne vois plus rien, à 1000 m d’altitude on est dans les nuages … j’ai essayé de faire des photos mais la GoPro n’a pas voulu.


Bei dem X5 habe ich erst nur seine Nebel-Schlußleuchte gesehen. Bei dem Nebel dachte ich, ich bin in Schottland und muss den Brummer rechts überholen.
Au début je n’ai vu que les feux de brouillards arrière de cette X5; avec ce brouillard je pensais être en Ecosse et devoir la doubler par la droite


Dann waren auch Kunstplakate am Rand der Straße … konnte aber nicht alles lesen
Ensuite il y avait des pancartes artistiques disant aux motards qu’il fallait faire attention et ne pas rouler aux limites.


Weil es nicht ausreichend war, wurde Rollsplitt angesagt
Comme ça ne suffisait pas ils ont annoncé des graviers sur la route


Aber da ich immer lieb war, haben sie gleich die Straße frei gemacht für die Leute meines Baujahres
Mais comme je suis le plus gentil, ils ont libéré la route pour les gens de mon année de naissance.


Nach 200 km Regen bin ich wieder in Slowenien reingefahren und das Wetter wurde besser
Après 200 km de pluie je suis repassé en Slovénie et le temps s’est amélioré




Als ich die Grenze zu Ungarn durchfuhr hatte ich nur noch 188 km zu fahren
Zum Glück musste ich nicht die Namen der Dörfer merken, die ich durchgefahren bin
Puis j’ai passé la frontière avec la Hongrie, et il ne me restait plus que 188 km à faire.
Si vous avez un rencard avec une minette hongroise, faite vous écrire le nom du bled dans lequel elle habite … parce que sinon c’est difficile à retenir.




Endlich bin ich am Balaton-See angekommen mit 30 ° und einem Ferien-Flair … aber kaum den Gepäck ins Zimmer reingetragen hat es auch einen Gewitter gegeben. Für Morgen (Richtung Hauptstadt und zurück am Balaton) ist besseres Wetter angesagt.
Enfin je suis arrivé aux bords du lac Balaton avec 30° et un effet de vacances … mais à peine les valises défaites il y a eu un nouvel orage. Pour demain (direction la Capitale et retour au lac) ils annoncent un temps meilleur




Ciao, Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 24.07.2017, 21:31   Titel:

Hallo mein lieber Xavier, haben gerade deine Berichte gelesen und sind sehr begeistert. Weiter so, wir warten auf die Nächsten. Viel Spaß und trockenes Wetter.
Liebe Grüße von Sylvi und Stevie
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 25.07.2017, 21:06   Titel:

Hallo, Salut,

heute ist ein slowrider tour gewesen. Ich bin nur nach Budapest gefahren und nach 3 Stunden Stadt-Erkundung bin ich zurückgefahren. (Ca. 260 km)
Aujourd’hui relativement peu de moto; je suis allé à Budapest et après 3 heures de ville je suis retourné soit environ 260 km.

08:30


08:45


09:00


Je später desto besser
La journée avance et le temps s’améliore





Die Landstraße sind auf 90 km//h begrenzt und die Orte 50 … und die Ungarn halten sich dran!
Ich muss dazu sagen, dass ich viele mobile Radarfalle gesehen habe. Die anderen Fahrer sind aber sehr nett und machen einen darauf aufmerksam (Lichthupe, flache Hand mit Bewegungen nach unten …)
Comme en France les villages sont limités à 50 et les routes à 90 … et les hongrois s’y tiennent; il faut dire que j’ai vu pas mal de radars mobiles. Par chance les hongrois sont sympa et font soit des appels de phares soit des signes de la main pour indiquer „les zones de danger“

… also es ist Urlaub und heute war das „T“ wie Touring dran, und nicht das „R“ wie Race.
… donc aujourd’hui dans le RT de ma moto j’ai plutôt utiliser le "T" de Touring que le "R" de Race (Course).

Also mein Tag als fauler Mopedfahrer:
Donc ma journée de motard paresseux :

Lange geschlafen und erst um 8 gefrühstückt … hier sind es die ersten Tomaten, die ich esse, die nach Tomaten schmecken … in Berlin, Deutschland und Österreich sind die nur ein fester roter (zumindest draußen) Ball, hart und geschmacklos.
Grasse mat et petit déjeuner à 8 heures … les tomates hongroises sont les premières que je mange avec du goût … en Allemagne elles ne sont que des boules rouges (au dehors) dures et sans goût.


Dann Richtung Budapest mit erstmal Tanken … der Kurs kann anders sein, es ist trotzdem komisch, wenn man für 24,5 l … 8.353 Florin bezahlen soll. In der Tat ist der Sprit hier noch preiswerter als in Österreich.
Puis direction Budapest en passant par la première Station … bien que le cours soit très bas, ça fait un effet bizarre a´quand pour 24,5 l tu dois payer 8.353 florins. En fait l’essence est encore moins cher qu’en Autriche







Die große Städten an der Donau sind echt sehr schön aber nach 3 Stunden und schätzungsweise 13 km zu Fuß in der Innenstadt, hatte ich es genug und ich bin wieder auf meinem Sofa (dem Moped) gestiegen.
Les grandes ville au bord du Danube sont vraiment belles mais après 3 heures et environ 13 bornes à pied j’en avais assez de la ville et je suis remonté sur mon canapé (ma moto).







Da ich doch noch ein bisschen Fahrspass haben wollte habe ich an einer Sommer-Bob-Bahn gestoppt.
Die 5 ersten Kurven haben - bremsenlos -Spaß gemacht aber dann war ein kleines Mädchen in dem Bob 2 Stelle vor mir … und sie hat allen gebremst. Das Wetter war so schön, es waren ganzen Familien in diesem Park.
Comme j’avais un peu envie de sensations j’ai arrêté à une piste de Bob d’été. Les 5 premières courbes - sans freiner - étaient sympa, mais ensuite une gamine dans un bob 2 place devant a freiné tout le monde. Comme il faisait vraiment beau ce parc d’attraction était vraiment plein.

Zurück zum Hotel habe ich mich umgezogen, um nicht ganz i.v.M weiter zum Strand zu fahren. Es waren auch viele mit derselben Idee gekommen, aber es gab auch viel Platz auf dem Gras.
Donc retour à l’hôtel, change en touriste et direction la plage… il y avait pas mal de monde aussi mais beaucoup de place sur la pelouse du bord de lac. Comme les dernières fois que je me suis baigné étaient dans le Pacific avec une température de baignoire, l’eau m’est apparue fraiche. Je suis curieux de voir si la mer adriatique sera plus chaude.

Ich bin nun ein ganzes halben Jahr verwöhnt gewesen mit den Temperaturen der Südsee … also eins steht fest, der Balaton See ist weit nicht so warm wie der Pazifik Ozean. Ich bin gespannt auf dem adriatischen Meer…
Eis war aber auch da im Angebot und mit 25° ist der Urlaub-Flair immer hin da.

Also morgen los nach Kroatien
Demain en route vers la Croatie

Ciao Xavier

PS: Ihr habt nur die unbekannten Gebäude von Budapest gesehen dafür die 2 letzten sonnigen Aufnahme des Tages
ce ne sont que les bâtiments inconnus de Budapest, en consolation des 2 dernières Photos ensoleillées de la journée





XG
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 26.07.2017, 22:10   Titel:

Hallo, Salut,

Es waren einige Tropfen heute Nacht gefallen, genau genug, um mein Moped mit dem Ledertuch kurz zu wischen.
Heute standen 296 km auf dem plan, Richtung Zagreb … es sollte nicht so spät sein, da ich noch ein bisschen von der Stadt sehen möchte.
erst entlang dem See, mit einem Photo, nicht dass Ihr denkt ich bin zurück nach Österreich, der schönen Straßen wegen …
Cette nuit il était tombé quelques gouttes, juste assez pour passer la peu de chameau sur ma moto. Aujourd’hui 296 km au menu en direction de Zagreb en Croatie … je ne voulais pas trop trainer car je voulais voir la ville.
Tout d’abord le long du lac, avec une Photo afin que vous ne croyez pas que je suis retourné en Autriche pour renouer avec les belles routes.







Also ein bisschen mehr als 200 km in Ungarn, ländlich, ruhig 50, 90, 50, 90 … an einer Ampel fahre ich zwischen den Auto bis vorne und kurz nach der Kreuzung werde ich von 2 Polizisten gestoppt … der erste (der Junge) spricht nur Sprache, die ich nicht kenne, der zweite (etwa mein Alter) wählt Deutsch als ich Francais, Deutsch öder English anbiete.
„Grüß Got“ sagt er, „Verkehrskontrolle“, ob ich meinen Pass und Führerschein zeigen könnte.
Da ich alles parat hatte für die kommende Kroatische Grenze, zeige ich die geforderten Papiere.
Während der Junge um mein Moped rumdreht und alles notiert …?! Erläutere ich die verschiedenen Stempeln auf meinem Pass … Madagaskar, Ägypten, Marokko, Tunesien, Singapore … der Ältere ist satt, er macht den Heft zu, gibt den mir zurück und sagt „alles klar, sie können weiterfahren“, „ich wünsche Ihnen eine gute und unfallfreie Fahrt“.
Also der Gute hatte einen bayrischen Akzent aber war mir nicht unsympathisch …
Un peu plus de 200 km à faire en Hongrie, la campagne monotone …50, 90, 50, 90 … à un feu je me faufile entre les voitures jusque devant et juste après le croisement 2 flics m’arrettent sur le coté.
Le plus jeune des 2 ne parle aucune langue connue de moi et le 2ème (d’à peu près mon âge) choisit l’Allemand quand je propose, Deutsch, Français ou English. Avec le meilleur accent bavarois il me demande mon Passport et mon permis de conduire. Comme j’avais tout sous la main en prévision de la frontière croate je lui donne les papiers demandés.
Pendant que le plus jeune fait le tour de ma moto et note tout (je ne sais pas quoi mais tout) je commente les Tampons de mon pass au plus vieux … Madagascar, Egypte, Maroc, Tunisie, Singapour … il en a assez, il ferme le carnet me le redonne et me souhaite de bonnes vacances et une route sans accident.


in den ungarischen Dörfer ist man erstaunt so viel elektrische Leitungen zu sehen, die von rechts nach links und von links nach rechts tanzen.
Erstaunlich viele Storch-Nest sind auch zu sehen … sicherlich überwachen sie di Kabel.
Dans les villages hongrois ce qui marque ce sont les fils électrique qui passent d’un côté à l’autre de la route en quantité que l’on trouve astronomique quand on est habitué aux fils enterré de nos villages.
Lily a aussi une quantité importante de nids de cigognes









Dann noch ein Bild der ungarischen Landschaft, bevor ich nach Kroatien fahre
Et encore une prise de vue de la campagne hongroise avant de passer en Croatie



Und jetzt kam die Grenze, ich zeigte meinen Passport (Französisch) einer Frau, die damit in ihr Kabine wegging … sie kam zurück und sagte etwas zu ihrem Chef, der dann zu mir kam und fragte auf English nach meinem Führerschein und Papiere des Mopeds … er ging dann in seine nah stehende Kabine und machte seine Tür zu; sie machte auch ihr Tür zu …
Einige Minuten vergingen und sie kamen raus; er fragte dann, wo ich wohne und nach meinem Beruf, er ging wieder weg… als er zurück kam fragte er noch, ob ich etwas zu melden hätte … Alkohol, Zigarette, Droge … und als ich „No“ sagte gab er mir alle Papiere zurück und wünschte er mir welcome in Croatia.
Normale Grenze also.
Et maintenant arriva la frontière, je montrai mon passeport une douanière qui alla avec dans une cabine … elle revint et dit quelque chose à son chef qui me demanda en Anglais mon permis de conduire et les papiers de la moto … puis il alla lui aussi dans sa cabine juxtaposée en refermant la porte derrière lui … elle ferma aussi sa cabine.
après quelques minutes il revint et me demanda où j’habitais et mon métier, puis il repartit …quand il revint il me demanda encore si j’avais quelque chose à déclarer … "alcool, cigarettes, drogues…“ et quand je répondis par „No“ il me rendit mes papiers et me souhaita la bienvenue en Croatie.
Un passage de frontière quoi.



Gut … die Geschwindigkeitsgrenze sind in Kroatien (nehme ich an, da sie an meiner kleine Grenze nicht angezeigt waren) dieselbe wie in Ungarn … aber bei den ca. 90 km bis meinem Hotel waren nur ungefähr 10 km auf 80 oder 90 begrenzt. Man befindet sich irgendwie immer „innerorts“ das heißt es gibt h´jede 500 m ein Haus aber est ist 50 oder 60 begrenzt ! … sie fahren alle dann 70 oder 80 aber es ist schon komisch und auch wenn keine Polizei zu sehen war bin ich relatif langsam gefahren.
Bon … les limites de vitesse sont en Croatie semblables à celles en Hongrie (je pense et ne suis pas certain car non précisé à la frontière). En tous les cas sur les 90 km qu’il me fallait parcourir je n’en ai eu que 10 limités à 80 ou 90 … le reste du temps on est toujours dans un village même s’il n’y a une maison que tous les 500 m et la limite est 50 ou 60 km/h ! … ils roulent à 70 ou 80 mais pour un étranger on ne sait pas vraiment sur quelle roue danser, et j’ai donc trouver ces 90 km assez longs.

In Zagreb angekommen wollte ich nicht - wie gestern - Stundenlang rumirren und bin also - nachdem ich mein Gepäck im Hotel gelassen hatte - schnurstracks zu einem Seagway Stand gefahren und habe eine 90 min Tour genommen. Ich finde die Dinge richtig gut und wenn sie nicht so teuer wie ein Honda 700 NC wären hätte ich auch einen im Haus …
Arrivé à Zagreb et comme je ne voulais pas faire autant de km à pied qu’à Budapest, je me suis dirigé (après avoir laissé mes valises à l’hotel) vers un stand de Seagway et j’ai pris un tour de 90 min. J’aime beaucoup ces 2-roues électriques et s’ils ne valaient pas le prix d’une petite moto j’en aurais un à la maison.

Zagreb ist größer und schöner als ich dachte
Zagreb est beaucoup plus grand eu plus joli que je ne me le représentais













Als ich mit meinem 2-rad Tour fertig war, saß ich auf einer Terrasse une es hat angefangen zu donnern … ich bin schnell ins Hotel gefahren und die ersten Tropfen abbekommen.
Jetzt wünsche ich euch eine gute Nacht und mir eine bessere kroatische Straße morgen nach Split
Quand j’ai eu fini mon tour de ville je me suis assis à une terrasse et on entendait déjà les premiers coups de tonnerre. Je me suis dépêché vers mon hotel et j’ai reçu les premières gouttes de pluie.
Je vous souhaite une bonne nuit et je me souhaite une meilleure route croate demain vers Split




Ciao, Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 26.07.2017, 22:20   Titel:

Na dann Prost. Und Danke. Bier trinken
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 27.07.2017, 20:38   Titel:

Hallo, Salut,

Heute ein Tag in Kroatien mit gemischten Gefühle … gestartet für 396 km um 8 … Wetter Grau, raus aus der Stadt. Dann Land, und Regen, nicht viel aber bei 15° genug, um die Jacke anzuziehen … nach 2 Stunden war ich 100 km gefahren
Aujourd’hui un jour en Croatie … mitigé ! Démarré à 8 heure pour 396 km, le temps est gris, il me faut sortie de la ville. Puis la campagne, la pluie … pas beaucoup mais avec seulement 15° assez pour mettre la veste de pluie… après 2 heures je n’avais fait que 100 bornes




Wenn du:
- Ein Holländer, der gerne beim Tempomat 72 km/h fährt wenn GeschwingigkeitsOBERgrenze 80 ist
- Ein Chopper Fahrer, der gerne im 5. Gang bei 55 kruisen mag
- Ein französischer Landei mit einem Renault 4 GTL der nie über 4l Durchschnittsverbrauch kommt
- Ein Fahrer, hinter dem die LKW Fahrer gerne hupen
bist … dann kannst du gerne im Kroatischen Hinterland fahren.
Ich bin nicht unbedingt ein Raser (oder ?!) aber mein Luftgekühlter Boxer braucht ein bisschen Fahrwind …
Si tu es :
- Un Hollandais qui roule avec le limiteur de vitesse à 73 quand c’est limité à 80
- Un „pilote“ de Chopper qui aime cruiser en 5ème à 55
- Un paysan français avec une 4L GTL qui ne dépasse jamais les 4 litres de consommation
- Un chauffeur derrière lequel les chauffeurs de poids-lourds klaxonnent.
alors tu vas aimer rouler en campagne croate.
Je ne suis pas un fou du volant (quoi que) mais il faut bien que les cylindres de mon Boxer refroidissent avec un peu de vent.





Also anstatt quer durch’s Land, fahre ich gen West mit dem nächstbesten Autobahn und lande um die Mittagszeit in Sibenik an der Adria … YEESSS, Sonne 30 Grad, die Zikaden, das Meer, ich grinse hinter der getönten Scheibe.
Donc plutôt que la descente en travers de la Croatie, je choppe la prochaine autoroute vers la mer et je me retrouve à midi à Sibenik, avec les cigales, le soleil, 30°, la mer … le pied quoi.




Ich esse Fisch mit einem Liter Wasser und fahre die restliche 90 km entlang der Küste in einer Stunde … es ist … 40, 50, 60, 70 …. begrenzt … who cares ? … ich kann nur sagen, dass die Kurven bei 120 im 4. Total Spaß machen. Ich hab zwar ein paar Polizisten gesehen, aber entweder hatte mich jemand bescheid gegeben, oder sie waren schon beschäftigt.
je mange du poisson avec un litre d’eau et je fais les 90 derniers km le long de la côte en une heure. C’est limité à 40, 50, 60, 70 … mais qui s’en moque ? … je peux seulement dire que les courbes de la côtes sont vraiment sympa en 4ème à 120.
J’ai bien vu quelques flics, mais soit on m’avait prévenu soit ils étaient déjà occupés.


Kroatien ist auch das:
La Croatie c’est aussi ça :




Dann komm ich in Split an; fahre ins Hotel schnell umziehen (Kurze Hose über die Badehose, T-Shirt, Helm und Handschuhe) … ich fahre zum nächsten Strand … ich hab zwar Tauchbrille und Tuba (Schnorchel) mit aber heute ist Jet-SKi dran … TOP das Wasser ist warm es sind kleine Wellen, die richtig Spaß machen.
J’arrive à Split; je pose mes galoches à l’hôtel et jej me change (Short sur le maillot, T-Shirt, casque et Gants) … je vais à la prochaine plage. J’ai bien des lunettes de plongé et un tuba, mais aujourd’hui c’est au tour du jet-Ski… Top, l’eau a une bonne température et les petites vagues rendent le tour intéressant.





Danach fahre ich in die City (Altstadt am Hafen) und parke mein Moped … ich drehe ein Paar Runde, machen einige Photos, trinke ein Aperitif an einer Terrasse und suche ein schönes Restaurant, der meine Visa akzeptiert. Ich werde schnell fündig, trinke ein Bier mit dem Eingang und einen Weißwein mit dem schönem Fisch … mensch ist das Leben schön …
Ensuite je vais en ville (vieille ville le long du port) et je gare ma moto … je fais quelques tours, je prends des Photos et je bois l’apéro en terrasse. Puis je cherche un bon restaurant qui accepte ma carte visa. Je m’installe, je bois une bière avec l’entrée et un verre de vin blanc avec le bar au basilic … Ah. Que la vie est belle…











In Budapest hatte ich mein Moped geparkt und „Park me“ die app gestartet, die dich zurück zu deinem Bike bringt in einer unbekannten Stadt. Top app, die sogar ohne Internat auskommt.
In Split - kleine Stadt - hatte ich die App natürlich nicht gestartet … aber ich hatte auch einen intus … und ich habe 30 min gebraucht, um mein Moped zu finden …
A Budapest j’avais garé ma moto et démarré mon App „Park me“ qui te ramène à ta moto dans une ville inconnue; super App qui même avec l’aphone fonctionne sans internet.
A Split - petite ville - je n’ai bien sûr pas démarré l’App, et peut-être que le poisson n’était pas frais … en tous les cas j’ai mis une demi-heure pour trouver ma moto.




So, ich trinke noch ein liter Wasser und gehe ins Bett … bis Morgen
Bon je picole un autre litre d’eau et je file au pieu … à demain

Ciao, Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 27.07.2017, 20:44   Titel:

Na dann Schlaf schön, und wir freuen uns auf morgen.
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
        Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97303
Impressum