Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Weihnachts-Stammtisch am Freitag, 14.12.2018   click    + + +   Santa Claus on Road, Sonnabend 15.12.2018   click    + + +   Bericht Stammtisch am Freitag, 30.11.2018   click    + + +   Bericht Workshop "Basecamp" am Sonnabend, 17.11.2018    click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Tagestouren Ausfahrt am 15.10.2017 (Kupferhammer)
nach unten Home Zum Forum Tagestouren Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4419
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 11.10.2017, 17:02   Titel: Ausfahrt am 15.10.2017 (Kupferhammer)

Am Sonntag soll das Wetter ja hervorragend werden. Und weil wir dieses Jahr ziemlich gebeutelt wurden, dürfen wir uns diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Bin gerade noch unterwegs beim Abfahren der Tour. Deshalb kommen die Details heute Abend. Aber haltet Euch den Sonntag schon einmal frei!

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4419
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 11.10.2017, 19:15   Titel:


Event: Tagestour Kupferhammer (Thießen) 244 km
Status: beendet
Start: Sonntag, 15. Okt 2017 10:00 Uhr (abgelaufen)
Anmeldefrist: Freitag, 13. Okt 2017 22:00 Uhr (abgelaufen)
Treffpunkt: Spinnerbrücke
Tourguide:Ron

Teilnehmer
1.  Ron   Fahrer   
2.  Manfred-M.   Fahrer   
3.  Stevie   Fahrer   
4.  Detlev61   Fahrer   
5.  Tiger1050   Fahrer   
6.  Solveig   Fahrerin   
7.  Ole   Fahrer   
8.  Uta (Gast)   Sozia   
9.  Flying Crosstourer   Fahrer   
10.  Fredo   Fahrer   
11.  legrandalex   Fahrer   
12.  BackToKawa   Fahrer   
13.  mafi   Fahrerin   
14.  stevesan   Fahrer   
15.  HEIZgrifffahrER   Fahrer   
16.  Chris_K   Fahrer   
17.  Bodo   Fahrer   


Wie versprochen jetzt der Aufruf:

Am kommenden Sonntag (15.10.2017) wollen wir einen historischen Kupferhammer besuchen. Was das genau war, erfahren wir vor Ort, denn die Anlage wird uns live vorgeführt werden. Dafür wird ein geringer Eintritt fällig.

Die Reise geht in den westlichen Fläming, der sich bereits auf sächsisch-anhaltinischem Grund befindet. Die Tour hat 244 Kilometer. Der Tankstopp ist nach 160 km geplant.

Hier schon einmal ein Blick auf die Strecke:


Wie immer machen wir es mit dem Essen per Vorbestellung. Bitte wählt aus den folgenden Gerichten aus:

Bauernfrühstück 6,20 €
Schnitzel mit Kartoffeln und Mischgemüse 8,50 €
Eisbein mit Kartoffeln und Sauerkraut 8,90 €
Wildschweingulasch mit Rotkohl und Kartoffeln 10,50 €
Lachs mit Spinat und Nudelnest 9,50 €

Ein Hinweis zum Essen: je nachdem, wie groß die Gruppe wird, kann es mit dem Essen dauern. Das Lokal ist gleich vor Ort das gemütliche Hammer-Café. Die Küche ist wirklich sehr klein (ein Herd mit vier Platten) und ist nur mit einer Köchin besetzt. Deshalb werden wir uns ein wenig in Geduld üben müssen.

Dafür werden wir aber mit einem Bomben-Wetter entschädigt: es soll strahlende Sonne geben und bis zu 22 Grad warm werden. Also vielleicht die letzte Gelegenheit für eine sommerlich-schöne Tour in dieser Saison!

Treffen ist wie gehabt ab 9.30 Uhr an der Spinnerbrücke. Abfahrt m.v.T.u.l.B.u.i.v.M. gegen 10.00 Uhr.

Also 'ran an die Tasten: wer ist dabei? Razz

Gruß Ron Winken


Hinweis:

An der Tour kann jeder, der Spaß daran hat, teilnehmen. Bei den
Berlin-Brandenburg-Bikern gibt es keine Mitgliedschaft und auch
keinerlei Verpflichtungen. Deshalb ist jede/r herzlich willkommen.
Immer getreu dem Motto: wer da ist, fährt mit und wer nicht da ist,
ist dann eben das nächste Mal dabei. Beachte aber, dass immer eine
Anmeldung über das Forum erforderlich ist!

Die Treffpunkte für unsere Ausfahrten sind im Süden die Spinnerbrücke,
im Norden die Bäckerei Junge in Reinickendorf und die Scheune in Kremmen
sowie im Südosten das Bakersdrive in Adlershof. Anfahrt-Beschreibungen
findest Du hier:
Click Me. Treffen ist in der Regel um 9.30 Uhr, Abfahrt
dann um 10.00 Uhr. Die Maschine muss vollgetankt sein. Rückkehr je
nach Länge der Tour zwischen 17.00-19.00 Uhr.

Wir sind an unseren
gelben Schlüsselbändern zu erkennen. Wenn
Du neu bei uns bist, solltest Du einen Blick auf unsere Regeln für das
Fahren in der Gruppe werfen. Gerade wenn Leute, die sich nicht kennen,
das erste Mal zusammen fahren, erleichtert das die Verständigung sehr.
Die Regeln findest Du hier:
Click Me.

_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Nils-Ove ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 31.08.2014
Beiträge: 85
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 16:09   Titel:

Hallo Ron,

Danke für die schöne Tour ... bin sie zwar nicht mit euch gefahren sondern mit meinem Sohn, haben euch aber gesehen. Schöne Strecke und bei dem Wetter einfach nur schön!
Viele Grüße
Nils-Ove
_________________
Don't let your bike go anywhere your brain hasn't already been five seconds ago .....
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Tiger1050 ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 12.04.2016
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin Lankwitz   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 16:44   Titel:

So,dann mache ich Mal den Anfang.Es war eine sehr schöne Tour und die Hämmer waren auch sehr interessant.Auch die Gastronomie war sehr schnell und lecker.Meinen Dank auch an alle Mitfahrer.Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht.

Gruß Jürgen
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Stevie ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.10.2013
Beiträge: 315
Wohnort: Berlin/ Spandau   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 18:02   Titel:

Lieber Ron , Danke für die tolle Tour. Ein sehr interessantes Ziel. Das mit dem Essen hat super geklappt und war auch lecker (Eisbein). Danke an die Mitfahrer für die tolle Stimmung.
@ Ron : Rentierfarm war Wintesaison- Eröffnung 2014.
Bestimmt wieder eine Reise wert.
Bis bald.
_________________
Stevie
Einfach nur glücklich
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Ole ✦✦✦✦
Topuser
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 10.03.2014
Beiträge: 272
Wohnort: Berlin-Hermsdorf   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 18:07   Titel:

Herzlichen Dank an Ron für diese eingeschobene Tour an einem herrlichen Altweibersommer-Tag. Schöne Strecke, interessantes Ziel mit kurzer, knackiger Erläuterung, wider der Vermutung ein schnelles Essen in einem schönen Innenhof, wie immer nette Mitfahrer - ein rundum schöner Tag. Und zum Schluss noch eine gute Alternative für die letzte Etappe von Dobbrikow zur Spinnerbrücke.
Allen einen guten Start in die Woche,
Ole und Uta
_________________
4 Räder sind für den Transport des Körpers,
2 für den Transport der Seele.
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
HEIZgrifffahrER ✦✦
User
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 02.06.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Berlin - Treptow   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 19:04   Titel:

Wie Ron das immer macht, prima Tour, interessantes Ziel, gute schnelle Küche, nette Mitfahrer, aber wie er es mit dem Wetter hinbekommen hat, alle Achtung. Wink

Vielen Dank für die schöne Tour.

Allen eine schöne Woche.

Rene
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Fredo ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 26.07.2015
Beiträge: 50
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 19:25   Titel:

Auch von mir ein positives Echo und Dank an Ron für die Organisation.
Die Tour hat Spaß gemacht und der Straßenmix war auch ok.
Eine Gruppengröße wie heute von 15-20 liegt mir persönlich am besten
- das passte heute sehr gut.

Ich habe mich ja in Dobbrikow ausgeklinkt.
Hoffe Ihr habt noch alle einen Platz bekommen! Da war ja der Teufel los.

Bis dann
Fredo
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Manfred-M. ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 22.06.2016
Beiträge: 50
  
BeitragVerfasst am: 15.10.2017, 20:25   Titel: Dank

Mein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden. Manfred-M. Very Happy
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
stevesan ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 16.04.2015
Beiträge: 227
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 07:38   Titel:

Ron, schönen Dank für die eingeschobene, aber nicht weniger gut organisierte Tour Applaus
Das Wetter war bombastisch, die Führung kurzweilig und interessant, das Essen wieder erwartend schnell und lecker, die Mitfahrer sehr angenehm und die Strecke (zumindest als wir dann auf die Strecke kamen) sehr schön gewählt.
Ich hab gestern noch meinen Sohn nach Hause gefahren und bin dann Abends nach rund 400km aus dem Sattel gestiegen.

Ich wünsche euch allen einen guten Einstieg in die Woche Kaffee trinken
_________________
Stefan
Immer 'ne handbreit Luft unter'm Vorderrad Twisted Evil
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
legrandalex ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 28.12.2012
Beiträge: 1207
Wohnort: Berlin Mitte   
BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 07:38   Titel:

ich danke auch für die schöne Tour im Herbst.
unglaublich, was die Jungs mit richtig grober Technik geschafft haben.
mit einem 190 kg Hammer, eine 100 l Schale zu schaffen mit 0,5mm dicker Wand ... alle Achtung.

Straße waren für brandenburgischen Verhältnisse sehr gut, und Wind und Regen hatten sie sauber gemacht.
mit ein bisschen Musik, in Brandenburg, unbekümmert zu touren war das Richtige um abzuschalten.

Danke

Xavier
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Solveig ✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 11.07.2015
Beiträge: 121
Wohnort: Falkensee   
BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 10:34   Titel:

Lieber Ron,
vielen Dank auch von mir für die schöne (halbe) Tour bei herrlichem Wetter, netten Mitfahrerinnen und Mitfahrern. Ich habe den "schnellen Rückweg" über die Autobahn gewählt und war entsprechend früh zum Tee und Kuchen schon wieder zu Hause.
Allen eine sonnige Woche und herzliche Grüße - Solveig
_________________
Allen stets eine sichere Fahrt - und das Lächeln nicht vergessen! Smile
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
BackToKawa ✦✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 03.05.2017
Beiträge: 31
Wohnort: Haselhorst   
BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 14:57   Titel:

Vielen Dank Ron für die eingeschobene Spontantour,
bei herrlichstem Wetter,
mit ner Super Truppe,
klasse Essen und guter informativer Gestaltung Smile

Zum Abschluss der Saison meiner Einer (Warmduscherkennzeichen)
eine sehr gelungene Abgastour, sofern man den Wetterbericht für die kommenden Tage glauben darf Sad


Thanx a Lot

Gruß
Andreas
_________________
Nichts ist entweder gut oder schlecht, das Denken macht es dazu
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
mafi ✦✦
User
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 21.06.2010
Beiträge: 80
Wohnort: Blankenfelde   
BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 17:14   Titel:

Hallo,

etwas verspätet auch von mir ein Dankeschön an alle Teilnehmer und besonderen Dank demjenigen, der für das Wetter zuständig war. Laughing
Ich bin seit langem mal wieder mitgefahren und es war eine schöne Tour in mir angenehmer Gruppengröße.

bis demnächst mal wieder

Gruß Manuela
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
Ron ✦✦✦✦
Moderator
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden
  Website dieses Benutzers besuchen

Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 4419
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 18.10.2017, 01:17   Titel:

Ist schon komisch: auf dem Atlantik wüten zwei Wirbelstürme und alles was wir davon abbekommen, ist die durch ihn am Rande des Sturm nach Norden aufgetriebene heiße afrikanische Luft. Die Wettervorhersage hielt jedenfalls, was sie versprach. Nämlich einen wolkenlosen blauen Himmel mit strahlender Sonne und Temperaturen bis zu 25 Grad. Das hatten wir noch nicht oft, dass wir Mitte Oktober noch einmal im Freien Mittag essen konnten. Aber der Reihe nach: morgens trafen sich an der Brücke Andreas, Bodo, Christoph, Detlev, Fredo, Jürgen, Manfred-M., Manuela, Ole, Rene, Solveig, Stefan (Stevie), Stefan (stevesan), Thomas, Uta, Xavier und ich zu Kaffee und Brötchen.



Gestärkt stellten wir uns zum Start in Richtung Potsdam auf.



In der gleißenden Herbst-Sonne ging es dann los.









Dem kleinen Mann hier rechts lieferten wir eine unterhaltsame Show. Jedenfalls hat er mit beiden Ärmchen gewunken.



Nachdem wir Potsdam durchquert hatten und nördlich entlang des Schwielowsees über Petzow und Kammerode in die Mittelmark einfuhren, legten wir bei Klaistow die Einreihpause ein.





Viel gab es nicht zu besprechen und so konnte es bald weitergehen. Borkwalde, Brück, Neschholz, Schwanebeck, Bad Belzig, Göritz, Stackelitz und Hundeluft (ja, ja, wir sind in Brandenburg) hießen die nächsten Ortschaften, bevor wir unser Ziel in Thießen erreichten.













Hier stellten wir zunächst unsere Maschinen ab. Einige sehr phantasievollen- aber nicht weniger eingängigen selbstgemachten Schilder der Nachbarn kündeten von schlechten Erfahrungen mit den hiesigen Besuchern. Also gaben wir uns Mühe, unauffällig zu bleiben.







So erreichten wir zu Fuß das Gelände des früheren Kupferhammers.



Der Kupferhammer in Thießen ist heute das letzte erhaltene historische Hammerwerk in Sachsen-Anhalt. Vermutlich schon vor dem offiziellen Gründungsjahr 1600 errichtet, war das heutige technische Denkmal noch bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts in Betrieb.

Die Ansiedelung Thießen ist nachweislich etwa 300 Jahre älter. Am Ufer der Rossel, die auch den Hammer mit einer Wassermühle antreibt, gab es schon einige kleinere Ortschaften in dieser Zeit.

Nicht nachgewiesen- aber vermuten kann man, dass die ersten Kupferschmiede ihr Handwerk ursprünglich beim Schmied des Tobias-Hammers im thüringischen Ohrdruf erlernt haben und diese Technik mit ihrer Zuwanderung einbrachten.

Mit einem Kupferhammer wurden aus erhitzten, kleinen Kupfer-Rohlingen verschiedene Formen durch stetes Hämmern mit bis zu 200 kg schweren Kopfteilen alle möglichen Formen getrieben. Zumeist waren es Braupfannen, große Kessel und für den Privathaushalt der berühmte Kupferkessel für den Herd. Zunächst wurden die Rohlinge in Scheiben flachgehauen und danach durch Hochkanten und weiteres schlagen die runden Gefäße geformt. Solch ein Kupferkessel war oftmals das wertvollste Stück in der Küche. Als Mitgift konnte es wahrlich eine Anschaffung "fürs Leben" sein. Deshalb trennte man sich von solch einem Stück auch nicht, wenn es mal Risse bekam. Dies war dann das Handwerk der Kesselflicker, solch einen Schaden zu beheben. Allerdings waren die Kesselflicker eine für die ehrbaren Kupferschmiede lästige Billig-Konkurrenz. Oftmals wurde den reisenden Kesselflickern verboten, in einem Ort in der Nähe einer Kupferschmiede tätig zu werden. Zum Beispiel verbot dies eine königlich-preußische Verordnung vom 11. Juli 1735 für die churmärkischen Städte des Landes.

Bei einer kleinen Führung werde uns das Handwerk erläutert.















Leider war der Hammer doch nicht mehr in Betrieb. An dem alten Mühlrad waren zwei Schaufeln kaputt. So gab es keine Vorführung.

Jetzt konnten wir zum Essenfassen gehen. Der sonnige Hof des Dreiseitengehöffts war sehr einladend.







Nach vollendetem Mahl, das dank der Vorbestellung und entgegen anderer Erwartung (Warnruf der Köchin) sehr schnell auf den Tisch kam, konnten wir unsere Fahrt fortsetzen. Bei anhaltend strahlender Sonne fuhren wir los.







Der Weg führte uns über den Hohen Fläming durch Buko, Köselitz und Berkau, bevor wir bei Marzahna einen Tankstopp machten.



Danach ging es durch die Alte Zauche über Feldheim, Frohnsdorf, Klausdorf, Kemnitz, Zülichendorf und Nettgendorf nach Dobbrikow, wo wir zu Kaffee, Kuchen und Eis einkehrten. Bei dem tollen Wetter waren wir natürlich nicht allein. Schon auf der Straße geparkte Moppeds kündigten von einer übervollen Terrasse. Mit Mühe beschlagnahmten wir einen Tisch, an dem wir halbwegs zusammensitzen konnten.

Der Heimweg enthielt diesmal eine andere Variante, weil die Baustelle hinter Philippsthal eine Umfahrung erzwang. Wir fuhren eine sehr schöne Strecke, die eigentlich ein Revival war. Denn längst vergessen ist, dass dies früher, bevor der große Umbau der L40 (die heute fast die Ausmaße einer Autobahn hat) begann, die L40 und die K6960 einmal kleine Landstraßen waren, die an einer Ampelkreuzung aufeinanderstießen, die Standard-Anfahrt nach Dobbrikow war. Vielleicht sollte man die Strecke öfter fahren, denn immerhin erspart man sich fast vier Kilometern unliebsame Autobahn und hat angenehme Landstraßen unter den Pneus.

Nach 244 sommerlichen Kilometern ging eine zwar ungeplante – aber wirklich schöne Herbst-Tour zu ende.

Bis zum nächsten Mal!

Gruß Ron Winken
_________________
Wer nicht gelebt hat, der kann auch nicht sterben.

www.RonGS.de


Zuletzt bearbeitet von Ron am 18.10.2017, 01:38, insgesamt einmal bearbeitet
nach oben nach unten Home Zum Forum Tagestouren
        Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97709
Impressum