Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   Bericht Ausfahrt am 10.06.2018   click    + + +   Bericht WarmUp am Sonnabend, 09.06.2018   click    + + +   Bericht Pfingst-Tour 18.-21.05.2018   click    + + +   Bericht MoGo Friedrichswalde am 13.05.2018   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Quasselecke Mein Blaues Wunder muss nur durch den TÜV ....
nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Autor Nachricht
gerdq ✦✦✦✦
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 12.03.2007
Beiträge: 388
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 29.03.2018, 17:53   Titel: Mein Blaues Wunder muss nur durch den TÜV ....

So fangen selten gute Geschichten an.

Ich dachte ein frühzeitiger Besuch meiner 1150 GS beim Schrauber meines Vertrauens ist vielleicht sinnvoll.
Im April ist einerseits die TÜV-Abnahme fällig und andererseits ist im Juni eine grössere Urlaubstour geplant.
Ausserdem kann er ja auch gleich bei der Gelegenheit prüfen, woher diese merkwürdigen Geräusche im Antriebsstrang herrühren.

Und damit fing das Drama an ...

Der erste Verdacht fiel auf den Endantrieb als Erzeuger dieser mahlenden Töne.
Doch sowohl Abhorchen beim Drehen des Hinterrades als auch die Prüfung der Lager ergab für dieses Teil keinen Befund.

So rückten die Kreuzgelenke in den Verdacht, so wie dieses Video eines extremeren Beispiels an einer 1200 GS zeigt

https://www.youtube.com/watch?v=QWHb5ZB36uE

Also wurde der Endantrieb abgetrennt. Und siehe da das hintere Gelenk hatte etwas Spiel.
Auf die bange Frage was denn die Kardanwelle im Ersatz kosten würde, konnte mich mein Schrauber beruhigen.
Eine kompletter Austausch sei nicht notwendig. Die Lager der Gelenke könne man für geringes Geld reparieren.
Also hoffte ich auf baldige und preiswerte Heilung ...

Um an die Kardanwelle zu gelangen, musste aber auf jeden Fall die Hinterradschwinge ausgebaut werden.
Nachdem die Kardanwelle herausoperiert war, stellte sich leider ein herber Rückschlag ein.
Die Welle besteht aus 2 Rohren, die ineinander gesteckt sind.
Diese sind über einen Elastomer (Gummipuffer) miteinander verpresst.
Der Elastomer dient als Rückdämfer.

Das folgende Bild zeigt den entsprechenden Teil der Welle

http://www.powerboxer.de/images/stories/hag_kardan/kard-prax/K-Wel06t.jpg

Es zeigt aber gleichzeitig das bei mir aufgetretene Problem:
Die Verbindung des Elastomers mit den Rohren war verloren gegangen.
Über kurz oder lang wäre hier also kein Kraftschluss mehr vorhanden gewesen.
Also doch Ersatz der Welle.

Aber damit nicht genug ...
Wenn der Antrieb soweit offen liegt, sollte man die Gelegenheit nutzen und einen Blick auf die sonst schwer zugängliche Kupplung werfen.
Also wurde das Getriebe vom Motor getrennt und die Kupplung freigelegt.
Mit freier Sicht auf diese Baugruppe hob sich der Vorhang zum letzten Akt.

Die Verzahnungen der Getriebeeingangswelle und der Kupplungsreibscheibe leideten an schwerer Abnutzung.
Wie in diesem interessanten Video (in Englisch) erläutert wird, ist es ein konstruktiver Schwachpunkt aller Öl-gekühlten Boxer.

https://www.youtube.com/watch?v=Jx3e0gqzylY&feature=youtu.be

Unerfreuliche Konsequenz der Diagnose:
Sowohl die Reibscheibe als auch die Getriebeeingangswelle mussten ersetzt werden.
Der Tausch der Reibscheibe war dabei die kleinste Übung.
Auch das notwendige Zerlegen des Getriebes war für meinen erfahrenen Schrauber keine grosse Herausforderung.
Das grösste Problem stellte die Beschaffung einer neuen Welle dar.

Es gibt für diese Welle aktuell einen europaweiten Lieferrückstand von mehr als 200 Stück.
Aber nicht nur, dass BMW dieses Ersatzteil nicht vorrätig hat.
BMW hat aktuell keinen Lieferanten. Es läuft im Moment ein Auswahlverfahren.
Wann dieses abgeschlossen ist und wann dann die Teile produziert und geliefert werden können ist völlig offen.
Im schlechtesten Fall könne das mehrere Monate dauern ...
Wenn ich die Mails meines Schraubers mit seinem Kontakt bei BMW nicht gelesen hätte, ich hätte es nicht geglaubt.

Also machte ich mich in der Bucht auf die Suche nach einer Welle oder einem kompletten Getriebe.
Die Suche nach einer Welle war aussichtslos.
Also dann doch ein komplettes Getriebe.
Die aufgerufenen Preise und das schmale (teilweise qualitativ miserable) Angebot zeigten mir deutlich, dass dieses Teil im Moment wohl sehr gesucht ist.
Aber mit Glück konnte ich ein relativ neues Teil in sehr gutem Zustand zu einem erträglichem Preis ergattern.

Nach 14 langen Tagen ist es jetzt soweit.
Das Blaue Wunder ist wieder gesund und ein paar Euros "wertvoller".

Ich freu mich auf die neue Saison und auf weitere erlebnisreiche 190.000 Kilometer ...
_________________
Gruß
Gerd

Ich fahre GS
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Gatower ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor
Tourguide

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 10.04.2015
Beiträge: 464
Wohnort: Spandau   
BeitragVerfasst am: 29.03.2018, 18:54   Titel:

Hallo Gerd,

ich sage mal whow Applaus

Du hast nach 190.000 Km doch mal etwas mehr Verschleiß Laughing

Danke für den Bericht und Gratulation zur Reparatur auch wenn es etwas mühsam war.
Tja, die Ersatzteilproduktion scheint bei den Blau Weißen wohl nur noch von Betriebswirten gesteuert zu sein Kopfkratzen

Auf meine Hülsen für die Gabel, warte ich seit Juni 2017 Sad
_________________
Christian
R1200 GS LC Adv. Bj 12/2014
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
TG800 ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden
  eMail senden

Anmeldedatum: 17.04.2013
Beiträge: 531
Wohnort: Berlin   
BeitragVerfasst am: 29.03.2018, 18:54   Titel:

Nun, 190.000 ist natürlich schon eine Ansage!
Werden bestimmt nicht viele Mopeds erleben.
Einzig die Ersatzteilversorgung bietet doch hier Anlass zur Kritik. Da sollte man von einem Premiumhersteller mehr erwarten können.

Ich brauchte einen neuen Steuerkettenspanner als Abfallprodukt der 40.000 Inspektion. Mußte in UK bestellt werden, 2Tage war er da und verbaut.
Aber der Tiger ist ja noch nicht so alt.

Gruß Gerald
_________________
Ich fahre TT!
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
Tiger1050 ✦✦✦✦
Topuser
Forums-Sponsor

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 12.04.2016
Beiträge: 207
Wohnort: Berlin Lankwitz   
BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 15:24   Titel:

Schön daß das Blaue Wunder wieder fährt,aber sowas bei BMW,schon sehr traurig.


Gruß Jürgen
nach oben nach unten Home Zum Forum Quasselecke
       
© 2007-2016 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
97170
Impressum