Berlin-Brandenburg-Biker.de Foren-Übersicht
Berlin-Brandenburg-Biker.de
Forum für Motorradfahrer/innen aus Berlin und Brandenburg


 
Startseite FAQ Suchen Registrieren Login
Hallo Gast!   + + +   Mach mit und registriere dich!   + + +   WarmUp am 04.05.2024   click    + + +   Bericht Ausfahrt Saisoneröffnung vom 07.04.2024   click    + + +   Bericht Ostermontag-Kaffeerunde vom 01.04.2024   click    + + +   Bericht Osterfeuer 2024 vom 28.03.2024   click    + + +   
 Shoutbox              Dies ist eine Ruf-Box, keine Such-Box!
Aktualisieren


Technik Gehörschutz -- Ja / Nein und welchen?    

 Lesezeit: 4,12 Min 

nach unten Home Zum Forum Technik
Autor Nachricht
Dicker Hering ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 24.02.2020
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin - Neukölln   
BeitragVerfasst am: 05.08.2023 19:50 Uhr   Titel: Gehörschutz -- Ja / Nein und welchen?

 Lesezeit: 1,75 Min 

   

Moin liebe Gemeinde!

Dieses Thema gärt schon lange in mir und ich hatte gehofft, auf der morgigen Ausfahrt mal ein paar Erfahrungen von real existierenden Bikern einsammeln zu können. Jetzt also auf diesem Weg.

Egal welches Motorrad ich in der Vergangenheit gefahren bin, allen gemeinsam war/ist, dass bei höheren Geschwindigkeiten ab etwa 80 km/h der Windschutz komplett versagt und ich brutale Trommelschläge auf den Helm bekomme. Längere Fahrten bei höherer Geschwindigkeit werden zur Qual, nicht allein nur des Lärms wegen, sondern weil ich auch keine Musik und keine Ansagen des Navis mehr hören kann. Bei Fahrten, auf denen ich "Strecke machen" muss, also Autobahn fahre, stecke ich mir normale Schaumstöpsel (a.k.a. Ohropax) in die Ohren, aber es bleibt laut und unangenehm und nach ein paar Stunden wird mir sogar etwas schwindelig. Der Grund dürfte sein, dass nur die hohen Frequenzen gedämpft werden und die tieferen Frequenzen nahezu ungefiltert durchschlagen.

Kurz zu meinen Fahrzeugen: Bislang bin ich nur "tourentaugliche" Moppeds mit extra großem Windschild gefahren. Angefangen von der Trophy 1200 mit starrem Schild, über die V-Strom 1000 mit umschraubbarem Schild und später auch mit Zusatzspoiler, über die Crosstourer mit manuell verstellbarem extra-großem Schild (Givi Airflow) bis zur K1200LT mit extra großem, elektrisch verstellbarem Fenster. Für alle Modelle bin ich zu lang. Gerade die letzten etwa 10 cm machen den Unterschied zwischen erträglich und Hölle aus. Wenn ich mich ducke ist alles in Ordnung, wenn ich normal sitze, dann tut es weh.

Wer hat denn gute Erfahrung mit speziellen Ohrstöpseln gemacht? Das Anforderungsprofil ist ja relativ simpel:

    * Dämpfung des gesamten Spektrums
    * in mehreren Größen nutzbar
    * kompakt genug, um unter dem Helm nicht zu drücken
    * Werkzeugfrei entfernbar


Im Internet sehe ich hunderte Modelle, die angeblich perfekt für Motorradfahrer, super stylish und extrem angenehm zu tragen und sowieso der Weisheit letzter Schluss sind. Allein ich traue dem ganzen Zinnober nicht. Bestellt habe ich mir jetzt mal die "Alpine MotoSafe Race", weil ich der Marke ein gewisses Grundvertrauen entgegenbringe und sie nicht die Welt kosten. Andere Modelle wollen ja gleich ein Mittelklassemopped als Gegenwert übereignet bekommen. Allerdings jetzt mehrere Modelle durchzutesten ist mir dann doch zu teuer und aufwändig.

Oder hat jemand eine ganz andere Umgangsweise mit dem Windschlag? Vielleicht eine spezielle Helmform, spiralförmige Windabweiser am Kinn oder ähnliches Zauberzeugs?

Ein paar Erfahrungswerte von euch wären hier prima! Schonmal lieben Dank vorweg und trotz des Wetterberichts einen schönen Sonntag! Very Happy
_________________
Herzliche Grüße
Ben
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
Guzzi-Peter 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 27.09.2018
Beiträge: 226
Wohnort: Berlin-Schöneberg   
BeitragVerfasst am: 06.08.2023 07:34 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,10 Min 

   

Moin Ben,

ich habe mit den "Alpine MotoSafe Race" sehr gute Erfahrungen gemacht.
Vor allem auch die praktische Aufbewahrung mit Halsband.

BG Peter
_________________
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen...
"Es gibt immer einen Anfang für das Bessere..."
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
Ole 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 10.03.2014
Beiträge: 392
Wohnort: Berlin-Hermsdorf   
BeitragVerfasst am: 06.08.2023 17:03 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,40 Min 

   

Hallo Ben,
Ich habe mir Ohrstöpsel bei Hörgeräteakustiker anpassen lassen. Es gibt verschiedene Einsätze, die sich in Dämpfung und Frequenzbereich unterscheiden. Für einen muss man sich entscheiden, andere kann man später bei Bedarf nachkaufen. Sie sitzen perfekt, ich nutze sie auch häufig beim schlafen. Die Fahrgeräusche werden gut gedämpft, Musik und Sprache sind noch gut zu verstehen.
Ist sicherlich die teurere Variante, aber durch den perfekten Sitz und verschiedene Einsätze (habe ich bisher nicht nutzen müssen) habe ich den Kauf bisher nicht bereut.
Beste Grüße,
Ole
_________________
4 Räder sind für den Transport des Körpers,
2 für den Transport der Seele.
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
ralfr12r 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 18.02.2010
Beiträge: 255
Wohnort: Wandlitz   
BeitragVerfasst am: 07.08.2023 14:18 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,10 Min 

   

Hallo,

kann die Aussagen von Ole nur bestätigen. Ich fahre mt meinen (Otoplastik) bereits über 10 Jahre und möchte nicht mehr darauf verzichten.

DLzG
Ralf
_________________
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
Dicker Hering ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 24.02.2020
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin - Neukölln   
BeitragVerfasst am: 07.08.2023 14:37 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,15 Min 

   

Wow, so lange halten maßgeschneiderte Stöpsel? Oder kannst du die immer wieder nachkaufen?
Und wie viel müsste man für solche Teile anlegen? Habe noch nie davon gehört, Ohrstöpsel extra anfertigen zu lassen.
_________________
Herzliche Grüße
Ben
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
John ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 31.05.2019
Beiträge: 37
Wohnort: Berlin-Lichtenrade   
BeitragVerfasst am: 07.08.2023 15:22 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,62 Min 

   

Ich habe alle möglichen Schaumstöpsel verglichen. Die orangen 3M haben den höchsten Dämpfungswert und haben sich bei mir soweit bewährt. Ich fahre selbst bei reinen Geländetouren bzw. Endurowandern nur in Ausnahmefällen ohne Stöpsel und auf der Straße nie ohne.

Die ebenfalls angeschafften Alpine Plug & Go dämpfen mMn schlechter, ebenso wie alle anderen Schaumstöpsel, die ich probiert habe.

Die 3M gelten als Einwegstöpsel, das ist aber Blödsinn. Mann kann sie nicht nur mehrfach verwenden, sondern auch wunderbar auswaschen. Halten ziemlich lange. Trotzdem habe ich ein 30-Paar-Pack gekauft, weil sie dann pro Paar fast nix mehr kosten.

Otoplastiken habe ich noch nicht probiert.

Was definitiv besser ist als die 3M, sind meine Bose QuietControl 30 Kopfhörer mit ANR. Die sind allerdings fummelig unter den Helm zu bekommen und werden manchmal am Kabel rausgezogen. Geht auch wahrscheinlich nicht mit allen Helmen.

Gruß John
_________________
Unterwegs mit 4 oder 0 Zylindern
Yamaha XJ6 - Zero SR/F - Zero DSR
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
Dicker Hering ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 24.02.2020
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin - Neukölln   
BeitragVerfasst am: 07.08.2023 15:27 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,39 Min 

   

In-Ear Kopfhörer hatte ich auch schon versucht, aber das drückt auf Dauer zu sehr. Mag sein, dass es extra kleine oder flache gibt, die besser unter einen Helm passen, aber da ich sowieso ein Headset mit Lautsprechern im Helm verbaut habe, wäre das Verschwendung.

Es sei denn .... ich lege mir für längere Touren noch einen Helm zu (das wäre dann Nummer vier), der an sich deutlich weniger Lärm produziert, den ich ohne außen angestecktes Headset fahre und bei dem ich dann für Musik und Navi auf in-ears angewiesen bin. Confused
_________________
Herzliche Grüße
Ben
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
ralfr12r 
Topuser

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 18.02.2010
Beiträge: 255
Wohnort: Wandlitz   
BeitragVerfasst am: 09.08.2023 10:58 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,21 Min 

   

Hallo Ben,

zu Deinen Nachfragen:
es sind immer noch die Ersten, die Kosten beliefen sich auf 90,00 €.
Ich konnte sie eine Woche testen, auch mit verschiedenen Filtern.
Da sie nicht perfekt gesessen haben wurde nochmals ein Abdruck gemacht und die Zweiten waren Perfekt.
Ich trage sie auch beim Rasen mähen Very Happy

DLzG
Ralf
_________________
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
Dicker Hering ✦✦
User

 Benutzer-Profil anzeigen
  Private Nachricht senden


Anmeldedatum: 24.02.2020
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin - Neukölln   
BeitragVerfasst am: 10.08.2023 18:40 Uhr   Titel:

 Lesezeit: 0,39 Min 

   

Am Dienstag konnte ich die Alpine MotoSafe Race erstmals kurz testen. Ja, die Dämpfung ist ordentlich und ich kann trotzdem weiterhin das Navi hören. Ob das allerdings langstreckentauglich ist, kann ich noch nicht beurteilen. Ich befürchte nein. Die Dämpfung drückt auch hier eher die Höhen weg, allerdings nicht ganz so hart wie bei den Schaumstöpseln.

Ich suche mir mal einen Hörgeräteakustiker und frage, was der so machen kann. Möglicherweise bin ich auch etwas arg empfindlich geworden. Ein Hörtest beim HNO Arzt würde sicher auch nicht schaden.
_________________
Herzliche Grüße
Ben
nach oben nach unten Home Zum Forum Technik
       
© 2007-2020 Berlin-Brandenburg-Biker.de
Based on phpBB by phpBB-Group
Anzahl abgewehrter Hack-/Spam-Versuche:
100826
Impressum